Kann ich wenn ich in meinem Auto Castrol lege auch mit einem anderen Öl Hersteller wie z.B Shell nachfühlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

0,3 l dann fehlt nach einem Wechsel min , 0,8 Liter da der Öl Filter so um die 0,5 Liter braucht  und das fehlt dann auch noch dazu . Also  min.1 Liter immer mehr als für den Motor braucht  kaufen . dann ist man auf der sichern Seite .

Der Hersteller ist vollkommen egal so wie die Viskosität  die man auch mischen kann solange es in Grenzen bleibt den das Öl verändert sich so wie das das Öl schlechter wird wie das schlechteste Öl da geht dann die Viskosität unter  das dünnste Öl was im Motor drin ist   . 

Aber was man auf gar kein Fall machen darf ist Mineralöl mit Teil oder Vollsynthetischen Ölen mischen das geht  nicht gut  . 

Und auch wen im Motor vollsynthetisches Öl drin war kann man nicht mehr auf Mineral Öle wechseln den dann bekommen alle Dichtungen Probleme und auch mehr . 

Du kannst mischen und auch auf die 0,3 Liter verzichten. Der Ölstand sollte halt nicht unter die Mindestmarke sinken.

Wenn es für dein Auto zugelassen ist und die gleichen Werte hat, sollte es kein Problem sein.

solang es die gleiche viskosität hat ja

Was möchtest Du wissen?