Kann ich wenn ich Geschichte normal studiert habe später das Staatsexamen dazumachen und dann die Lehramtsmöglichkeit bekommen?

4 Antworten

Das ist keine gute Idee, du müsstest dann neu studieren, ein paar Scheine wuerden dir anerkannt werden, trotzdem fehlen Fachdidaktik und andere Veranstaltungen , nicht zu vergessen Paesagogik und das zweite Unterrichtsfach.

Die Berufsaussichten mit Geschichte sind ohnehin schlecht. Auf Lehramt auch nicht besonders, abhängig vom zweiten Fach.

Wenn du noch nicht weisst, ob du Lehrer werden willst, dir aber die Option erhalten möchtest, studiere trotzdem von Anfang an Lehramt und absolviere mehr Veranstaltungen in Geschichte als in den Lehramststudiengaenfen gefordert, um fachlich weiter aufgestellt zu sein.

Damit kannst du damit versuchen eine Arbeit als Historiker zu bekommen.

Sonst ist der Weg als Lehrer verbaut und du musst ein paar Jahre wieder zur Uni.

Kannst dir vielleicht ein paar Module anrechnen lassen (das klappt zumindest im Bachelor/Baster-System), aber dir fehlen das zweite Unterrichtsfach, die Fachdidaktik und die Bildungswissenschaften.

Studiere besser gleich Geschichte als Lehramtsfach und beziehe die Antwort von Rhenia mit ein. Du brauchst allemal 2 Fächer.

Was möchtest Du wissen?