Kann ich, wenn ich freiwillig als Privatperson eine Steuererklärung 2016 abgegeben habe, auch für die letzten 4 Jahre eine abgeben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Können tust Du (außer für 2012, da war am 31.12.2016 Abgabeschluss)

Aber was versprichst Du Dir davon?

> nicht sozialversicherungspflichtig gearbeitet

Aber gearbeitet? Wie - pauschalversteuert oder "auf Steuerkarte"?

Für den wahrscheinlichsten Fall, dass Du "auf Steuerkarte" gearbeitet hast, jedoch wegen zu geringen Einkommens keine Steuer bezahlt hast, andererseits Deine ggf. absetzbaren Studienkosten geringer sind als Dein Arbeitslohn, sehe ich nicht, was die Abgabe der Steuererklärung bringen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja - du kannst bis 4 Jahre rückwirkend eine Ek-Steuererklärung abgeben: für 2012 ist dies zu spät; für 2013 ist die letzte Frist der 31.12.2017!

siehe hierzu Anlagebild:

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber ab ab jetzt musst du (auch als Privatperson) immer eine abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
11.07.2017, 19:23

wo soll der Quatsch mit der verpflichtenden Abgabe stehen?

2
Kommentar von PatrickLassan
11.07.2017, 19:38

Die Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung ergibt sich aus dem jeweiligen Einzelsteuergesetz, in diesem Fall aus dem Einkommensteuergesetz.

Dass man immer eine Einkommensteuererklärung abgeben muss, wenn man einmal eine abgegeben hat, steht dort nicht.

2

Was möchtest Du wissen?