Kann ich, wegen einer Ausbildungsstelle, nach der 11ten mein Abi abbrechen?

5 Antworten

Ja kannst du, würde ich dir aber nicht empfehlen. Du musst "nur" noch ein Jahr Schule aushalten und hast dann mit ein wenig Lernen dein Abitur. Ich würde das immer mitnehmen, im Lebenslauf sieht das immer viel besser aus und man hat gleichzeitig die Möglichkeit beinahe jede Ausbildung zu beginnen oder du kannst studieren gehen, was dir in der Zukunft weitere Chancen gibt.

Ja, aber ich habe das Gefühl, dass ich im Abi nicht mitkommen werde, weil ich in meiner alten schule, immer Vorteile bekam. Ich habe zwar einen 2,3 durchschnitt (Mathematik: 1 / Englisch: 2 / Deutsch: 2), aber ich weiß nicht, ob ich die Noten wegen meiner Arbeit bekommen habe oder wegen meines LRS Nachteil. Meine Betreuerin hat auch einen großen Beitrag dazu geleistet und ich weiß nicht, ob ich auch so gut alleine mitkommen kann, insbesondere weil der Stoff auf der Realschule einfacher war/ist, als der auf einer Gesamtschule.

0

Klar.

Ich bin jetzt auch nach der Q1/11ten vom Gym mit der FachhochschulReife abgegangen, weil ich meinen Wunschausbildungsplatz bekommen habe.

Wer sagt mir denn, dass ich diesen Platz nächstes Jahr bekommen hätte? Was nützt mir das Abi dann, da ich eh nicht studieren will?

Und nach meiner Ausbildung hat man dann die volle FHReife und kann auch an den FHs studieren, wenn man will.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du kannst dein Abitur jederzeit abbrechen, egal aus welchem Grund.

Was möchtest Du wissen?