Kann ich wegen Beleidigung angezeigt werden, wenn ich einen Kreationisten als dumm bezeichne?

31 Antworten

Jemanden als "dumm" zu bezeichnen ist rein rechtlich gesehen immer eine Beleidigung. Dabei ist es unerheblich um was es geht und ob der andere tatsächlich dumm ist. Anders sieht es aus, wenn ich jemanden die Frage stelle, ob er dumm ist. Dann ist es noch keine Beleidigung, denn ich habe nur gefragt und nichts behauptet. Der andere Gefragte kann dann immer noch mit Ja oder nein antworten. Also, sei vorsichtig mit dieser Behauptung, auch wenn sie stimmt.

Ob jemand Kreationist, Atheist, Theist, Esoteriker, Sportler, Ingenieur oder sonst was ist, scheint völlig gleichgültig. Beleidigung ist Beleidigung. Aber ich glaube kaum, dass die so schlimm ist, dass du mit einer Anzeige rechnen musst.

Hallo fufu12345, unabhängig davon könntest du auch einer Beleidigungsklage entgehen, wenn du formulierst: "Ich kann gar nicht verstehen, dass ein so kluger, intelligenter und gebildeter Mensch, wie du es bist, so einen haarsträubenden Unsinn verzapfst."

Was möchtest Du wissen?