Kann ich vor 12 Monate MPU machen da ich 10 Monate Fahrverbot bekommen habe und nach 7 Monat darf man die MPU machen sprich 3 Monate vorher?

2 Antworten

Wenn Du eine MPU machen musst wird Dir die Fahrerlaubnisbehörde das sagen.

Kann man wegen einem hohen BAK-Wert, Mischkonsum oder Ähnlichem schon sicher davon ausgehen solltest Du Dich natürlich schon frühzeitig darauf vorbereiten, am besten mit professioneller Hilfe.

Den Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis kann man 3 Monate vor Ablauf der Frist stellen, dann wirst Du auch erfahren ob die MPU verlangt wird - und erst dann kannst Du sie machen.

Da ich 10 Monate bekommen habe und nach 7 Monate anfangen könnte die MPU zu machen weiß ich nicht ob ich sie machen kann also die MPU

Deshalb sollte man unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Erfahrungsgemäß fällt ein Großteil ohne diese Hilfe mindestens einmal durch.
Also: Auch wenn diese Vorbereitung extra Geld kostet - es rentiert sich weil Du weißt was auf Dich zukommt.

Da Du etwas von einem "sehr sehr hohen BAK-Wert" schreibst solltest Du bereits jetzt Kontakt zu einem solchen Institut aufnehmen denn die MPU wird unumgänglich sein.

2

Vielleicht sollte man erst mal damit anfangen, Fragen klar und deutlich zu formulieren/schreiben!

Ich zumindest verstehe Dein Kauderwelsch nicht!

Okay vielleicht ist das hier besser !
Ich ahne eine Verkehrsunfall im Oktober 2015 mit einem sehr sehr hohen BAK  mir wurde der Führerschein vor Ort abgenommen
Später 2016 wurde ich verurteilt zu 10 Monate Fahrverbot  Entzug der Fahrerlaubnis  und Einzug des Führerscheins . Die Mpu schreibt doch vor man muss 12 Monate Apstinent sein um die MPU machen zu können .
Da ich 10 Monate bekommen habe und nach 7 Monate anfangen könnte die MPU zu machen weiß ich nicht ob ich sie machen kann also die MPU

1
@Christian741

Eine angeordnete MPU schreibt nicht automatisch vor, dass Du 12 Monate abstinent sein musst! Das ist von dem gesamten Geschehen, Deiner Person und vor allem dem festgestelltem BAK-Wert abhängig! Ich empfehle Dir dringen, dass Du dich professionell beraten lässt! Tüv und ähnliche Vereine bieten das an. Diese 100-200 Euro sollte man nun auch nicht mehr am falschen Ende sparen! Aber, solltest Du tatsächlich 12 Monate Abstinenz nachweisen sollen, kannst Du die MPU natürlich nicht vorher machen, weil dieser Nachweis ja mit dazu gehört!

0

Was möchtest Du wissen?