Kann ich von Zuhause ausziehen wenn ich jeden Tag mit meinem Papa extremen Streit habe. Ich bin ein 19 jähriges Mädchen.?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du  bist volljährig, könntest zu Hause ausziehen, nur ohne Geld? Willst Du auf der Straße leben, oder hast Du eine Arbeit in Aussicht, damit Du auch eine Wohnung bezahlen könntest. Ansonsten wäre ein besserer Schulabschluß über eine Volkshochschule sinnvoll, um einen Beruf zu erlernen. Notfalls könntest Du dort Bafög bekommen, und in eine Wohngemeinschaft ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

theoretisch kannst du das natürlich machen, da du ja volljährig bist.

Praktisch wird das eher schwierig, denn ein eigenes Leben muss ja auch finanziert werden. Vater Staat ist bei dir nicht zuständig, dir eine eigene Wohnung und den Lebensunterhalt zu finanzieren.

Erst einmal sind deine Eltern verpflichtet, dich bis zum Ende deiner ersten Ausbildung zu finanzieren.

Du kannst natürlich auf Unterhalt klagen - aber auch, wenn du damit Erfolg hast, bleibt die Frage, ob deine Eltern dir diesen Unterhalt auch wirklich und pünktlich bezahlen. Recht haben und Recht bekommen sind leider häufig zwei sehr verschiedene Paar Schuhe.

Du solltest dich mal an die ARGE wenden und mit denen dein Problem besprechen. Auf jeden Fall brauchst du eine Arbeit, bei der du regelmäßig verdienst. Auf jeden Fall werden dir dir entsprechende Ratschläge und Hilfestellung geben können.

Ansonsten gibt es in jeder Staat die berühmte Nummer gegen Kummer - auch da wird dir weitergeholfen. Selbst beim Jugendamt kannst du nachfragen, wie du dich auf eigene Füße stellen kannst - die helfen nicht nur Kindern und Jugendlichen.

Aber du musst aktiv werden und auch arbeiten wollen - sonst kommst du nicht von Zuhause los.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalikBakuraFan
10.07.2017, 17:01

Ich will ja gerne Arbeiten gehen. Ich würde in der Schule nur gemobbt deswegen konnte ich keinen Abschluss schaffen 

0

Nein - erst einmal hast Du als unter 25jährige keinen Anspruch darauf, auf Kosten des Steuerzahlers auszuziehen.

Hilfe vom Jugendamt kannst Du nur erwarten, wenn Du auch bereit bist, eine Deinen Fähigkeiten entsprechende Fortbildungsmaßnahme zu besuchen.

Nein - und das wird 1000prozentig keine Ausbildung bei der Polizei sein, sondern eher eine Ausbildung im "unteren Segment".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schon wieder. Der wievielte Nickname ist es denn schon??

Nein, du kannst weder zur Polizei, noch kriegst du eine künstliche Befruchtung und eine Wohnung zahlt dir der Staat auch nicht.

Geh arbeiten, dann hast du nicht so viel Stress mit Vati....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

7. Klasse. In Deutschland? Fehlanzeige - es herrscht Schulpflicht.

Ansonsten hilft nur: ungelernte Tätigkeiten verrichten und in ein WG-Zimmer ziehen, welches Du bezahlen kannst, neben Deiner Krankenversicherung, usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MalikBakuraFan
10.07.2017, 16:57

WG bedeutet für mich Mobbing. Ich würde in der Schule extrem gemobbt. Dadurch konnte ich die Schule nicht mehr machen. Und möchte ja noch gerne Kriminalpoliztin werden 

0

Ja natürlich kannst du das , du bist volljähriges und könntest auch ausziehen ohne das du stress mit deinem Vater hast

Lg Seb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DinoSauriA1984
10.07.2017, 16:57

Auch ein 19-jähriges Mädchen braucht zum Ausziehen Geld, wenn es kein Troll ist.

1

Und täglich grüsst das Murmeltier.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?