kann ich von diabetes sterben?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Einfach auf die richtige Diät achten, und immer regelmäßig den Blutzucker kontrollieren, dann wirst du hundert Jahre alt.

hettiffm 23.12.2010, 23:39

ich brauche keine diät ich bin dünn und lang wie ein spargel !!

0
GoodFella2306 23.12.2010, 23:40
@hettiffm

Eine Diät ist nicht nur zum Abnehmen, sondern eine festgelegte Ernährungsweise.

Du musst nämlich in Zukunft darauf achten, Broteinheiten zu zählen und dich schon mal dran gewöhnen die Lebensmittel kennenzulernen, die viel Zucker etc. enthalten.

0
Muffinlover 23.12.2010, 23:40
@hettiffm

bei Diabetes musst du Diät halten! hat dich denn keiner Aufgeklärt???

0
Tabby09 26.12.2010, 15:34
@Muffinlover

Bei Diabetes muss man Diät halten? Gut, ICH bin nicht aufgeklärt, komm aber trotzdem wunderbar zurecht und bin ohne Diät noch NICHT gestorben. Berechnen ja, aber Schokoladenschlachten auch!

0
GoodFella2306 26.12.2010, 19:39
@Tabby09

Im Anschluß an die Diagnose "Diabetes" empfiehlt der Arzt oft diverse Schulungen, die sich um die spezielle Ernährung im Rahmen von Diabetes drehen.

Die Koch- und Ernährungstipps helfen dem Patienten, seine Zuckerwerte einfacher auf derm richtigen Level zu halten.

Und das wird halt Diät genannt.

0

Ja, man kann an Diabetes sterben. Ist aber bei guter Blutzuckereinstellung eher unwahrscheinlich. Habe es selbst seit über 20 Jahren. Am wichtigsten ist die richtige Ernährung. Und dazu passend die entsprechende Medikation. Kommt natürlich auch darauf an, ob man Insulin spritzen muss oder nur Tabletten einnimmt. Die Krux daran ist, dass man meist übergewichtig ist und sich dann auch noch hoher Blutdruck und zu hohe Fettwerte einstellen. Das sogenannte "tödliche Quartett" oder "metabolisches Syndrom". Am einfachsten klappt es mit dem Abnehmen, wenn man auf Süßigkeiten verzichtet, denn die sind süß und fettig! Nudeln und Reis und Obst sind ohne Insulin auch so eine Sache. Ist natürlich nicht einfach zum Frühstück Quark statt Joghurt oder Müsli zu essen und ansonsten hauptsächlich Geflügel mit Gemüse oder Fisch mit Salat zu essen. Aber man gewöhnt sich dran. Habe selbst 45 Kilo abgespeckt und keine Folgeerkrankungen. Ich genieße mein Leben trotzdem- fühle mich nicht krank -und habe keine Angst daran zu sterben1

Natürlich kann man daran sterben... Man kann aber auch, wenn man sie verschleppt o.ä, an einer Erkältung sterben... Ich selbst bin zwar nicht erkrankt aber mein Papa hat es... Und das seit über 15 Jahren und er lebt sehr gut damit. Ich kenne auch einige Leute die erkrankt sind und auch die Leben sehr gut damit! Mach dich nicht verrückt! Wenn du dich an das hälst was dein Arzt dir rät wirst du sehr gut damit klar kommen und leben können!!!!:-)

durch einen schlecht eingestellten blutzucker können folgekrankheiten entstehen, aber das kann dauern. man kann bei einem sehr hohen blutzucker ins koma fallen usw. aber so schnell stirbt es sich nicht

nö du musst nur genau auf deinen blutzuckerspiegel achten. ist alles halb so wild wenn man sich einmal dran gewöhnt hat

Eratya 23.12.2010, 23:45

Wieso sagst Du NEIN??

Natürlich kann man einer Diabeteserkrankung letal erleiden.

0
Vanilli 23.12.2010, 23:52
@Eratya

jaa aber jetzt nicht in dem bezug dass das ne tödliche krankheit oder so ist

0

klar kannst du sterben, wenn du dein Insulin nicht richtig nimmst, also immer brav spritzen, dann kann dir nicht viel passieren! geh am besten noch einmal zum Arzt und mach eine Diabetesschulung mit

möglich aber trotzdem man sollte sich nicht beunruhigen lassen mein vater hat jetzt 20 Jahre diabetes und im geht es noch gut :D

An Diabetes kann man nur sterben, wenn der Blutzucker entgleist ist und sich eine Ketoazidose eingestellt hat und nicht sofort behandelt wird. http://de.wikipedia.org/wiki/Ketoazidose

Aber bei Typ 2 muß man nicht damit rechnen.

Ich lebe damit schon 47 Jahre und bin noch nicht gestorben!

Nein, solang du Insolin spritzt nicht. Manchmal können aber die Gliedmassen (meistens die Füsse) anfangen zu faulen (sich zu zersetzten) dagegen kann man bei frühzeitiger Entdeckung etwas machen, wenn man es jedoch zu spät merkt, hilft nur noch eine Amputation, damit nicht noch der ganze Körper verfault.

man kann von einer unter- oder überzuckerung ins koma fallen und sterben. Und die langzeitfolgen wie nierenschädigung oder Beinamputationen und Wundheilungsstörungen machen die Sache nicht besser

GoodFella2306 23.12.2010, 23:38

Genau, mach dem Kind schön Angst...

Das geschieht nur, wenn man sich nicht im Griff hat, seine Diät nicht beachtet und auch sonst mit seinem Diabetes schlampig umgeht.

0
TheAmducias 23.12.2010, 23:52
@GoodFella2306

eine unter- oder überzuckerung kann auch den eingefleischsten Diabetikern passieren, sowas gibs ;) will hier keinem Angst machen!

0
Pifendeckel 23.12.2010, 23:54
@GoodFella2306

Genau,mit der richtigen Diät die richtigen Einheiten Insulin die regelmäßigen Kotrollen bei einem Diabetologen.Läßt Diebetiker ganz normal leben und können genau so alt werden wie Jeder andere Mensch auch ,auch ohne Spätfolgen.

G. Sophia

0

Ja man kann daran sterben wenn man eine unterzuckerung hat zum beispiel aber wenn du gut auf dich achtest passiert nichts

Absolut möglich.

Angst ist überrieben.

Eine Diabetes macht sich schon arg bemerkbar... Die Symptome lassen Dich schon handeln.

hettiffm 23.12.2010, 23:38

hilfe sag mir mehr !!!

0
Eratya 23.12.2010, 23:38
@hettiffm

Die Diabetes ist umfangreich... Google mal... Da bekommste Massen an Infos.

0
miimiimiimii 23.12.2010, 23:41
@Eratya

es heißt übrigens der diabetes.

(interessiert dich vieleicht. is nicht böse gemeint, ne? ;-)

0
realdragonhead 23.12.2010, 23:39

so ein schwachsinn tony miles ist auch an diabetes gestorben ohne das man groß was gemertk hat

0
Eratya 23.12.2010, 23:43
@realdragonhead

DIE Diabeteserkrankung... Ich hatte nur die Kurzform gewählt... denke auch nicht an alles...

0

Was möchtest Du wissen?