Kann ich vom Handwerker ein Leistungsbeschreibung verlangen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo alexbababu,

eigentlich müsste es so laufen:

  1. Sie besprechen Ihre Sonderwünsche mit dem Bauleiter.
  2. Ihr Auftragnehmer sendet Ihnen ein Angebot für den Nachtrag.
  3. Sie nehmen das Angebot an (oder auch nicht).
  4. Der Auftraggeber führt die Leistungen aus.

Für den Auftragnehmer ist die von Ihnen beschriebene Arbeitsweise sehr gefährlich.

"Unternehmen, die Arbeiten ohne einen speziellen Auftrag eigenmächtig durchführen, können hierfür gem. § 2 Abs. 8 Nr. 1 Satz 1 keine Vergütung verlangen. Die VOB/B sieht nur wenige Ausnahmen von diesem Prinzip, wie z. B. die nachträgliche Anerkennung durch den Auftraggeber, vor." ( ©https://www.abir.eu/baurecht/nachtragsregelungen.html)

Vielleicht weisen Sie Ihren Auftragnehmer mal freundlich auf das Risiko hin und bitten ihn um eine Rechnung mit der Aufführung der erbrachten Zusatzleistungen. Wichtig für den Gewährleistungsanspruch ist nämlich, dass Sie beweisen können, wer den Mangel verursachte.

Beste Grüße

FH

So sehe ich das eigentlich auch. Aber ich bin hier nicht auf Konflikt aus. Die Leistung wollten wir ja haben und haben wir auch bekommen.

Ich hab mit dem Auftragnehmer telefoniert. Der Auftrag wurde vom Bauleiter unterschrieben, so auch der Rapport. D.h. für mich, das Risiko wäre nun eigentlich beim Bauleiter.

Ich habe nun den Rapport beim Bauleiter angefragt.

0
@alexbababu

Ja, das Risiko ist beim Auftragnehmer. Einen Konflikt sollte man daraus in der Tat nicht machen, aber Sie können dem Auftragnehmer ja aufzeigen, dass er ein hohes Risiko eingeht. Das wird auf jedem Fall dazu beitragen, dass Sie problemlos Ihre Beschreibung bekommen und ihn darüber nachdenken lassen, es beim nächsten mal gleich formell richtig zu machen.

Bauunternehmen und Bauträger haben immer wieder das Problem, dass sie mit Papier nicht viel am Hut haben :).

0

Ich würde den Bauleiter darauf ansprechen.

Möglicherweise liegt alles bei ihm vor.

Kann Handwerker nicht beauftragte Leistungen in Rechnung stellen?

Hallo zusammen. Ich habe mir ein Haus von einem Architekten gekauft zum Festpreis und es wird gerade gebaut. Alle Sonderwünsche sollte ich mit den Handwerkern direkt vereinbaren. Also bin ich zum Elektriker und habe mit ihm eine erste Planung vorgenommen. Da mir der Betrag dabei zu hoch war, haben wir in einer zweiten Planung einige Sachen wie Steckdosen oder Netzwek und TV-Verkabelung gestrichen. Die Netzwerk und SAT-TV-Verkabelung kann ich auch selber machen. Nun habe ich allerdings auf der Baustelle festgestellt, dass die Handwerker die stornierten Steckdosen doch verkabelt und einsetzt (Löcher in der Wand sind da und Verkabelung teilweise erfolgt). Ich habe aber schon einen Auftrag mit Preis unterschrieben der diese Leistungen nicht beinhaltet.

Kann der Handwerker mir nun diese nicht beauftragten Leistungen in Rechnung stellen? Kann er mir nun die nicht beauftragten Steckdosen und Netzwerkverkabelungen etc. wieder einfach so entfernen? Falls ja: Wer kommt für das entfernen der Löscher in den Wänden auf?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

MUSS ein Handwerker in der Rechnung die Arbeitskosten ausweisen?

Folgendes Problem: ich habe letztes Jahr eine Rigipswand bauen lassen. In der Rechnung steht nur drin: 1x Gipskartonwand plus ständerwerk inkl Arbeitskosten: XXX EUR

ich habe übersehen dass dort die von der Steuer absetzbaren Arbeitskosten nicht einzeln aufgeführt sind. Ich habe ihn gebeten, mir eine detaillierte Rechnung zu senden, da dies bei mir knappe 150 EUR in der Steuer ausmacht.

Nun weigert er sich dies zu tun. Er sagt, dass ihn ja meine Steuer nichts angeht.

wie sieht das aus? Ist er verpflichtet mir diese Kosten auszuweisen?

...zur Frage

Schimmel in der Wohnung: wie schnell muss der Vermieter handeln?

Hallo,

bin im vergangenen Monat in eine neu sanierte Mietwohnung eingezogen und habe Probleme mit feuchten Aussenwänden, die mittlerweile stark mit Schimmel befallen sind. Habe den Schaden direkt dem Vermieter gemeldet, der wiederum vor Ort den Schaden aufnahm und mir falsches Lüftungs- und Heizverhalten vorwarf. Nachdem der Bauleiter meine Unschuld beweisen konnte, versicherte mir der Vermieter, dass der Schaden auf seine Kosten beseitigt werde - das war vor 10 Tagen. Nun breitet sich der Schimmel in andere Räume weiter aus, meine Kleidung, Schuhe, Vorhänge etc. werden langsam feucht und meine Geduld neigt sich dem Ende zu - Vermieter seit ein paar Tagen nicht erreichbar.

Kann ich einen Handwerker auf eigene Initiative bestellen und dem Vermieter die Rechnung zukommen lassen? Bin absolut ratlos.

...zur Frage

Darf der das? Handwerker verlangt Vorrauszahlung?

Hallo.

Wir haben eine Wohnung über einen Bauträger gekauft, welche gerade noch gebaut wird. Sonderwünsche werden direkt mit den Handwerksbetrieben abgerechnet.

So auch im Fall des Fliesenlegers. Wir haben etwas teurere Fliesen ausgewählt. Gestern kam das Angebot (was ok ist) und direkt danach eine "Vorrausrechnung" über 50%.

Jetzt meine Frage: Darf der das? Ich meine, dass die Handwerksfirma nur Abschlagszahlungen über Leistungen verlangen darf, welche schon erbracht wurden.

Aber hier hat die Firma noch nicht einmal mit der Leistung begonnen.

Viele Grüße

...zur Frage

Handwerkerrechnung Rechtsfrage

Mit einem Handwerker habe ich mündlich einen Vertrag über Arbeiten geschlossen. Die Arbeiten wurden auch ausgeführt. Die Materialien wurden durch andere Firmen, im Auftrag meines Handwerkers, geliefert. Jetzt, nach über 8 Monaten, meldet sich bei mir ein Materiallieferant und verlangt die Bezahlung dieser gelieferten Materialien. Diese Materialien sind in der Rechnung meines Handwerkers aufgeführt und die Rechnung ist auch voll von mir bezahlt. Kann dieser Lieferant die Bezahlung von mir verlangen, weil anscheinend der Handwerker nicht bezahlt hat? Dann müsste ich ja diese gelieferten Materialien doppelt bezahlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?