Kann ich verhindern das meine Katze an einem Tumor stirbt?😭😭?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

in so einem fall kommt es immer darauf an wo der tumor sitzt und was für eine art es ist, ob er streut oder einfach auf einem platz weiter wächst.

wenn dir deine mutter nicht mehr infos gegeben hat als "die katze hat einen tumor", kannst du sie nur weiter dazu ausfragen was das nun heißt. ist er gutartig? bösartig? was ist ihre meinung über den zustand eurer katze?

aber im endefekt muss man sich früher oder später mit dem gedanken ... naja, nicht anfreunden, aber abfinden das jedes lebewesen irgendwann gehen muss und das man ihm - in diesem fall eurer katze - ein glückliches und am besten so wenig schmerzvolles leben ermöglicht wie möglich.

Hallo Ollie04,
du berührst da eines der schwersten Themen im Leben...

Nein, wenn deine Katze einen Tumor hat, wird man nichts grundsätzlich daran ändern können, auf den Rat des Tierarztes kann man sich dann auch verlassen. Und, um deine Frage zu beantworten:
Nein, wenn deine süße Katze tatsächlich an einem Tumor sterben sollte, wird niemand etwas dagegen tun können.

Ich denke, dass Lolas Empfehlung die beste ist...
schenke deiner Katze noch eine schöne Zeit in Ruhe. Lass sie schlafen, wenn sie dösen will und lass sie am besten von selbst kommen, wenn sie körperliche Nähe zu dir aufnimmt. Wenn Katzen so schwer krank sind, sollte man sie besser nicht mit allzu viel Getue und Herumgemache belasten.

Alles Gute euch! :- )

Jedes Wesen verabschiedet sich irgendwann. Beschere ihr noch eine schöne restliche Zeit. Du hast ihr ein schönes Zuhause gegeben, ihr liebe geschenkt, schöner hätte es deiner Katze fast nicht gehen können. :)

Geniesse die letzte Zeit mit ihr und lass es ihr gut gehen:)
LG!:)

Das kommt immer darauf an,welche Art Tumor es ist und ob er entfernt werden kann. Hat er gestreut besteht wenig Chance. Chemotherapie bei einem Tier habe ich noch nie was von gehört,aber ich denke,das wäre einQual! Würde ich bei mir selbst auch nicht vornehmen lassen !! Zumal diese Chemotests sehr sehr qualvoll an Tieren getestet wurden !

Nein. Du kannst sie nur noch begleiten.

Doch sei stark, damit sie nicht merkt, dass etwas nicht stimmt. Wenn Du weinst und Deine Stimme bricht, wird sie es sie verängstigen. Du musst Dir Deinen Schmerz für hinterher aufheben. Dann darfst Du …

Es tut mir Leid, doch auch das gehört dazu.

Operation beim Tierarzt.

Ollie04 04.07.2017, 12:31

Meine Mutter war da sie wollte mir ned Infos geben ausser das sie einen Tumor hat

0

Was möchtest Du wissen?