Kann ich verhindern besoffen zu werden, wenn ich beispielsweise nach 1 Falsche Wodka einen Löffel Alkoholdehydrogenase schlucke?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kein Problem, sofern das Enzym im Magen gut wirkt.
Und du genug Luft schluckst, denn die Dehydrogenierung ist letztlich eine Oxidation.

Dann wandelt das Enzym Äthanol in Acetaldehyd um.
Und da letzterer deutlich giftiger als ersterer ist, bist du schnell tot.

Und wer tot ist, kann nicht besoffen werden.

Danke, hab zwar gehofft, dass ich überlebe, aber wenigstens mal einer, der es gut erklärt hat ohne beleidigend zu werden.

0

Laut Prof. Blume:

http://www.chemieunterricht.de/dc2/katalyse/e-adh.htm

liegt

das pH-Optimum bei 9.5. Da dürfte im Magen keine Reaktion stattfinden.

Wenn aber die von Dir befürchteten Nebenwirkungen in Kauf genommen werden, wäre Chromsäure ein Oxidationsmittel, das im sauren Magen hervorragend wirkt ;-)

1
@TomRichter

Es gibt auch andere Varianten des Enzyms.
https://de.wikipedia.org/wiki/Alkoholkonsum#Alkoholabbau schreibt
Ein Teilabbau findet im Magen statt; eine dort gefundene sigma-Alkoholdehydrogenase zeigt eine etwa um den Faktor 200 höhere Aktivität als die in der Leber lokalisierten Isoenzyme

Wobei ich nicht weiß, was dort das Oxidationsmittel ist.
Die Chromsäure hab ich mir grad noch verkneifen können.

1

Moin...
Keine Ahnung warum ich auf so eine schwachsinnige Frage überhaupt antworte aber jetz hab i schon mal angefangen...
Das einzige was hilft nicht so schnell abzukacken is genügend fettiges dazu zu essen. Du wirst dann zwar auch besoffen aber es dauert länger...

Eins würd i gern wissen... Wozu saufen wenn man nich voll werden will? Willst du vielleicht nur irgendwen was beweisen? Dat wär Schwachsinn...

Schalt mal deinen Verstand ein! Wenn du nach einer Flasche Wodka das unnütze Zeug nimmst, hast du schon gut und gern 1,5 und mehr Promille in Blut!

Was möchtest Du wissen?