Kann ich trotz Wasser im Knie trainieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wasser im Knie kann durchaus ein Zeichen für eine

a) Entzündung (die nicht auf das Knie begrenzt sein muss, z.B. Rheuma) oder

b) lokale Beschädigungen im Kniegelenk sein.

Da meist der 2. Fall wahrscheinlicher ist, fängt man mit der Untersuchung im Knie an und schaut, ob es degeneratives (z.B. verbrauchter Knorpel) oder verletztes (z.B. Meniskusschaden) Gewebe gibt. Kann hier alles ausgeschlossen werden, wird eine Diagnose schwieriger und man muss sich auf viele falsche Diagnosen einstellen, bis man tatsächlich Glück hat, einen Arzt zu treffen, der dich nicht einfach abarbeiten muss sondern hier akribisch untersucht (Blut- und/oder Gelenkflüssigkeit-Entnahme).

Hallo, sind denn der Knorpel und die Bänder in Ordnung? Wurde das Knie auch einmal auf einen bakterielle Infektion untersucht?

nikko35 05.12.2013, 20:00

Hey, danke für die schnelle Antwort. Mit den Bändern und dem Knorpel ist lauf dem MRI-Bildern alles super. Auf eine bakterielle Infektion wurde das Knie noch nicht untersucht. Ist aber auch nur minimal geschwollen, und nicht rot oder sonstiges. Habe auch keinen Druckschmerz, falls das Symptome sein sollten :P Außerdem hatte ich länger keine offene Wunde am Knie oder allgemein am Körper.

Kannst du mir sagen, wie es mit dem Training für mich aussieht und eventuell ein paar tipps für eine so schnell wie mögliche Genesung geben?

Dankeschön

0
flugkurve 06.12.2013, 12:19
@nikko35

Hi, das kann man aus der Ferne leider nicht genau sagen, das musst du individuell bestimmen. Wenn du Schmerzen bekommst, auf jeden Fall sofort aufhören

0
nikko35 07.12.2013, 13:57
@flugkurve

hab ich mir schon gedacht, aber trotzdem danke :)

0

sollte im training das knie wieder wasser bilden, aufhören und einen sportarzt aufsuchen

Was möchtest Du wissen?