Kann ich trotz kaputte schulter und rücken eine berufsunfähigkeitsversicherung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

du musst vorschäden im Fragenkatalog angeben. Diese werden in der Regel ausgeschlossen. Falls du darauf eine Versicherung wünscht, wird sie teuerer

Das kommt darauf an welchen Beruf Du hast. Wenn du wie Du schreibst trotz dieser 'Mängel' Deinen Beruf nachgehen kannst wird es evtl. auch kein Ausschluss für die Versicherung sein. Ich würde einfach einen Antrag stellen, alle Angaben wahrheitsgemäß und nach besten Wissen machen und dann wirst du ja sehen, ob sie dich für versicherungswürdig halten oder nicht. Mehr als eine Ablehnung kannst du nicht einfahren!

Kaputte Schulter ist eine sehr ungenaue Angabe. Daher kann ich dir nicht sagen, ob du eine Berufsunfähigkeitsabsicherung bekommst. Ich mache es bei meinen Kunden so, dass ich mit dem genauen Krankheitsbild eine Voranfrage starte bei einem Pool, dann erhalte ich Angebote und/oder Absagen. Daraufhin kann ich dem Kunden sagen, ob ich eine Versicherung für ihn/sie bekomme und zu welchem Beitrag. Wenn die Versicherung die Schulter und Folgeerkrankungen als Berufsunfähigkeitsgrund ausschliesst und du trotz kaputter Schulter deinen Beruf ausüben kannst, so bist du wenigstens immer noch für alle anderen Gründe, die nichts mit der Schulter zu tun haben, versichert. Hier ist die Abwägung zwischen Beitrag und Nutzen hilfreich. Eine Anfrage ist immer sinnvoll. Wenn es nicht klappt, dann hast du es wenigstens versucht.

Das wird sehr schwer werden. Entweder es gibt einen Ausschluss oder einen Prämienaufschlag.

Diese Risiken werden dann aber nicht mitversichert.

Ja bestimmt, nur wird sie sehr teuer sein.

Die Versicherung wird schwer... oder teuer. Aber du bist nicht arbeitsunfähig.... L.G.

Da muss man unterscheiden. Arbeitsunfähig bedeutet, daß man generell nicht mehr arbeiten kann. Berufsunfähig bedeutet, daß man seinen gelernten Beruf nicht mehr nachgehen kann. Ein Chirurg zB der seinen rechten Zeigefinger verliert, ist berufsunfähig. Er kann jedoch einer anderen Arbeit nachgehen, und ist damit nicht arbeitsunfähig. Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt generell bei Berufsunfähigkeit. Und da kommt es darauf an ob die bereits vorhandenen Schäden die Berufsfähigkeit beeinflussen. Eine Sekretärin kann zB ihrem Beruf auch mit nur einem Bein nachgehen. Ein Fussballer tut sich da schwer.

0

Was möchtest Du wissen?