Kann ich sofortigen Auszug verlangen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es dein Haus ist, es dann logischer Weise keinen Mietvertrag hat, und auch sonst keinerlei Ansprüche auf Wohnraum, dann im Prinzip sofort.

Allerdings wäre es schon ratsam ein bißchen zu warten, bis er wenigstens weiß wohin.

Da darf aber auch nicht ausarten, bzw. er sollte es dann nicht übertreiben.

Eine Ausnahme wäre für mich wenn ein wirklicher triftiger Grund vorliegt, ihn vor die Tür zu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
24.02.2017, 18:43

Mietverträge kommen auch konkludent zustande. Zahlt er Miete, ist er Mieter mit Anspruch auf ordentliche, fristwahrende Kündigung.

Andenfalls ist eine angemessene Räumungsfrist zu gewähren, die Ersatzunterbringung ohne Obdachlosigkeit erwartbar erscheinen lässt.

0

Kommt darauf an: Zahlt er Miete, hast du ihm die gesetzl. Kündigungsfrist ordentlicher Kündigung n. § 573c I BGB zu gewähren, wenn du Eigenbedarf n. § 573 II BGB geltend machen willst.
Lebt ihr weniger als 5 Jahre zusammen, 3 Monate.

Auf einen schriftlichen Mietvertrag käme es nicht an, auf seine Überweisungen mit dem Verwendungszweck "Miete" schon :-O

Wohnt er mietfrei, allenfalls gegen Kostenbeteiligung, kannst du ihn unter angemssener Frist von 14 Tagen auffordern, auszuziehen. Käme er dem nicht nach, nach Fristablauf die Türzylinder auswechseln und seinen Sachen gepackt abholbereit halten und dafür einen Übergabetermin vereinbaren :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kamikaze2001
24.02.2017, 18:49

Wenn es keinen Mietvertrag gibt, dann kann man auch nicht wegen Eigenbedarf kündigen... ?!

0

Wenn ihr nichts schriftliches aufgesetzt habt, kannst du ihn rein theoretisch sofort vor die Tür setzen. Allerdings würde ich ihm schon bis zu 3 Monate Zeit geben, eine Wohnung zu finden, das geht meist nicht so schnell. Außer, er kann bei einem Freund oder Verwandten unterkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
24.02.2017, 18:43

Mietverträge kommen auch konkludent zustande. Zahlt er Miete, ist er Mieter mit Anspruch auf ordentliche, fristwahrende Kündigung.

Andenfalls ist eine angemessene Räumungsfrist zu gewähren, die Ersatzunterbringung ohne Obdachlosigkeit erwartbar erscheinen lässt.



0

Wenn er nicht im Mietvertrag steht dann kannst ihn theoretisch sofort vor die Tür setzen, ist ja dein Haus und da bestimmst du.

Ob das moralisch dann so toll ist steht auf einem anderen Blatt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
24.02.2017, 18:44

Mietverträge kommen auch konkludent zustande. Zahlt er Miete, ist er Mieter mit Anspruch auf ordentliche, fristwahrende Kündigung.

Andenfalls ist eine angemessene Räumungsfrist zu gewähren, die Ersatzunterbringung ohne Obdachlosigkeit erwartbar erscheinen lässt.

0

Was möchtest Du wissen?