Kann ich selbstgemachte Fotos von Dekorationsartikel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es tut mir mal wieder furchtbar Leid, solch schlechte Nachrichten zu überbringen. Aber was du vorhast, ist urheberrechtlich problematisch.

§24 UrhG gilt in der ständigen Rechtsprechung praktisch nur bei Werken, bei denen man das Ursprungsmaterial gar nicht mehr erkennen kann. Das neue Werk braucht eben den notwendigen "Abstand" zum Ursprungswerk.

Wenn noch irgendetwas vom alten Werk im neuen Werk erkennbar ist, ist das keine "freie Benutzung" nach §24 sondern eine "Bearbeitung" nach §23. Und eine "Bearbeitung" darf ohne die Erlaubnis des ursprünglichen Urhebers nicht öffentlich zugänglich gemacht werden.

So wie du die Lage beschreibst, gibt es da leider keinen (legalen) Ausweg.

Wenn ich Fragen wie diese beantworten muss, habe ich manchmal doch Verständnis für radikale Urheberrechts-Kritiker wie Nina Paley

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo nochmal,

habe ich das also richtig verstanden. Wenn ich eine meiner Engelsteinfiguren oder meinen Buddha auf einem Hintergrund bei mir daheim dekoriere, ein paar Steine dazu lege, davon ein Foto mache, dieses Foto auf meine Homepage stelle oder es ausdrucke und es in einem meiner selbsthergestellten Kartonbücher klebe, dieses verkaufe und vorher den Urheber des Engels oder Buddhaherstellers nicht frage, ob ich eines seiner Produkte, das vermutlich in Masse hergestellt worden ist um Zustimmung frage, handle ich nicht rechtens!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die sachen selbst gebastelt hast dann bist du der Urheber , also dürfte es eigentlich keine Probleme geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?