Kann ich selbst sagen, dass ich Antidepressiva als notwendig empfinde?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich glaube nicht, dass sie ihre Meinung ändern wird, bloss weil du es ihr sagst. Eine Freundin von mir (btw, ich bin auch 17) war auch bei der psychologin, hat aber kein Antidepressiva, sondern eine art schlafmittel gekriegt. Damit schläft sie mehr, seither geht es ihr besser (sie war davor magersüchtig). Mein Vater hat auch Antidepressiva genommen, davon ist er völlig aufgedunsen und hat richtige Heulattacken gekriegt, auch hat er total viel geschwitzt.

Gerade weil Antidepressiva nur auf Rezept gehen, würde ich mich nicht einfach so über die Ärztin hinwegsetzten. Ich fühle mit dir, wenn du von Antriebslosigkeit sprichst -  bei mir sind die schlechten Gedanken zum Glück schon vorbei. Hast du Freunde, mit denen du reden kannst? Rede doch mal mit denen. Ich stecke auch grad voll in der Krise, habe leider noch keinen Termin beim Psychologen gehabt :/

Wenn du wieder ein Gespräch hast, frag sie doch, ob du nicht sonst irgendetwas kriegen kannst oder ob sie dir Techniken beibringen kann, mit denen du wieder auf positive Gedanken kommst. Ganz viel Glück und halt durch!

Novece

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mal mit deiner Psychologin reden, doch wenn sie es für dich für nötig hält, hätte sie bestimmt schon mal etwas erwähnt. Rede einfach mal mit ihr, doch sei damit bitte vorsichtig: Antidepressiva zieht meistens starke Nebenwirkungen nach sich und Johanniskraut ist in fast allen drin (und das KANN krebserregend sein)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher kannst du das. Bei einer mittelgradigen Depression sind Antidepressiva angebracht und sie können die Psychotherapie gut unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein mittelstarkes Antidepressivum ist Johanniskraut. Kannst du ja mal probieren, braucht eine gewisse Zeit, bis die Wirkung eintritt. Außerdem hat es Nebenwirkungen, wie z.B. Lichtempfindlichkeit. Ist frei verkäuflich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür musst Du nicht die Psychotherapeutin fragen, sondern einfach einen Termin beim Psychiater machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen kannst dus aber sie muss dir keins verschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?