Kann ich schon eine ETW kaufen, obwohl die Verkäuferin (erst vor einem Monat gekauft) noch nicht im Grundbuch steht oder muss das abgewartet werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sofern der Kaufvertrag der Voreigentümerin die Voraussetzungnen für deren Eintrag als Eigentümerin im Grundbuch erfüllen würde, wäre die Abarbeitung beider Anträge für das Grundbuch in unmittelbarer Folge möglich.

Da alle Antragsrechte aus dem laufenden Kaufvertrag an den beurkundenden Notar abgeteten sind, kann eine weitere Beurkundung auch nur vor diesem Notar stattfinden, wenn man sichstellen will, dass da nichts schieflaufen kann!

Dieser Notar kann darüber befinden, ob ein weiterer Kaufvertrag im laufenden Stadium zulässig wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich, und Dein Notar regelt dies mit einem Schritt nach dem anderen.

Bei uns oft Alltag, kaufen und gleich weitergeben und das liebe Finanzamt hällt die Hand auf und freut sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Problem. Das Grundbuchamt wird in diesem Fall zuerst den Eigentumswechsel auf die Verkäuferin vollziehen und dann die für den zweiten Verkaufsfall beantragten Eintragungen vornehmen (Erwerbsvormerkung u.ä.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange sie nicht im Grundbuch steht ist sie nicht Eigentümer.
Ich denke du müsstest die Eintragung abwarten.
Wende dich mit der Frage an das zuständige Grundbuch oder einen Notar.
Eventuell kann er eine Auflassung für dich erwirken. Genau weiß ich es jedoch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange jemand nicht im Grundbuch steht, besitzt die Person ja noch nicht nachweisbar die Wohnung. Ich hätte Sorge, dass es nicht rechtens ist und betrogen werden könnte. Wer steht jetzt im Grundbuch (Grundbuchauszug besorgen)? Stimmt denn wirklich alles?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gurufinanzen
27.06.2016, 22:29

Stimmen tun die Angaben. Der Mietvertrag lautet auf die Verkäuferin (vermietetes Objekt) und auch die Bank hat dies bestätigt - zufällig selbe Finanzierungsbank über die ich bzw. die Verkäuferin finanziert haben.
Auch Kaufvertrag zwischen vorherigen Verkäufer und der jetzigen Verkäuferin liegt vor.
Alternativ kann ich natürlich bis zur Eintragung warten und erst dann den Kaufvertrag schließen, allerdings verzögert sich das ganze ja nur unnötig. Weiß eben nicht, ob es rein formal rechtlich überhaupt geht.

0

Wenn das beim gleichen Notar abgewickelt wird, ist das vorr. kein Problem. Der wird dafür Sorge tragen, dass das Grundbuchamt die Eigentumsverhältnisse der Reihe nach einträgt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?