Kann ich schon bezahlte Gleitsichtbrille beim Optiker noch reklamieren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde auf jeden Fall versuchen, zu reklamieren. Kommt natürlich auf die Kulanz des Optikers an... aber der kann ja wirklich (versehentlich) falsch gemessen haben. So weit ich weiß, sind die meisten Optiker für diesen Fall versichert (so dass es nicht voll auf ihre Kosten geht).

Würde mich in erster Linie als traurig und verzweifelt geben (was du ja auch bist), aber auch recht unnachgiebig - es geht ja um einen beträchtlichen Geldbetrag, denke ich...

Viel Glück!!

(Bei mir war mal ALLES bei einer wirklich horrend teuren Brille falsch - und der AugenARZT war schuld - trotzdem hat mein Optiker eine komplett neue Brille - in richtigen Schärfen - kostenlos geliefert!)

Ich hatte auch mal das Problem. Der Optiker hat die Gläser nachgemessen und einen erneuten Sehtest mit mir gemacht…..und musste feststellen, dass er die Ergebnisse vom 1. Sehtest falsch übertragen hat. Habe natürlich dann ein neues Glas bekommen. Also viel Erfolg!

Vielen Dank für die Antwort. Habe die Brille beim Optiker reklamiert. Er schickte sie ins Labor, dort haben sie ohne Angabe von Gründen ein neues Glas eingesetzt. Nun kann ich wieder besser sehen und der Optiker freut sich, dass er mir helfen konnte.

0

Jeder Optiker ist bereit, Mängel zu beseitigen. Geh einfach hin und schildere Deine Probleme.

Was möchtest Du wissen?