Kann ich Schlacke von Kupfer für irgendetwas verwenden / verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man könnte zum Beispiel sich erstmal eine Probe dieser Schlacke beschaffen und auf ihren Gehalt an Eisen und an wertvollen Metallen untersuchen lassen. Danach dann weiterplanen.

Auch wenn da noch viel Kupfer enthalten sein sollte, ist es mit dem günstigen Kauf ja nicht getan. Entweder Transport zu einer existierenden Anlage oder Neubau - falls überhaupt genehmigungsfähig - an Ort und Stelle. Zur Kupfergewinnung dürfte sich das nicht lohnen, wohl aber bei entsprechendem Gehalt an Hg, Ag oder Au.

Als Eisenerz wäre die Schlacke vermutlich auch geeignet (kommt auf das damalige Herstellungsverfahren an), aber ich weiß nicht, ob es für Eisensilikat einen Markt gibt, solange Eisenoxid billig verfügbar ist.

Wenn sich die darin enthaltenen Metallanteile nicht gewinnbringend extrahieren lassen (z.B. bei Arubis in Hamburg), dann ist es "Sondermüll" - und dessen Deponierung ist sehr sehr teuer! Solche Schlacken liegen z.B. bei Lavrion östl. von Athen zu hunderten bis tausenden von Tonnen in der Landschaft - und keiner hat ein wirtschaftliches Interesse daran.Man kann sie kaum aufbereiten bzw. ein Konzentrat (z.B. von Ag oder Cu) daraus herstellen. Bisher wirtschaftlich uninteressant.

Hallo, einfach mal "Kupferschlacke" googeln, da findest du einige Informationen darüber. Je nach je nach Konsistenz (mehr kristallin oder glasig????) könnte sie gemahlen als Strahlmittel zur Oberflächenbehandlung von Metallen dienen. Scheint eine der Hauptsanwendungen für dieses Abfallprodukt zu sein. Viel Erfolg.

Das ist nur Abfall wenn die nicht schlampig gearbeitet haben ist da kein Wertvoller Rohstoff mehr drin.

crashuncle 25.08.2012, 17:01

Sollte so ungefähr 3000 Jahre her sein, wurde zu der Zeit das ganze bereits sauber hergestellt?

0

Was möchtest Du wissen?