Kann ich rausgeschmissen werden aus dem Praktikum wenn ich öfter krank bin?

4 Antworten

Du kannst dich ja vom Arzt krankschreiben lassen, aber prinzipiell sollten sie froh sein, wenn du nicht kommst und alle ansteckst. Meines Wissens nach darfst du, wenn du dich z.B. übergeben musst oder Durchfall hast auch 3 Tage garnicht kommen.

Hast du denn immer ordnungsgemäß ein Attest abgegeben?

Es ist ein Irrglaub zu meinen, dass man während der Krankheit Kündigungsschutz hat. Es gibt auch Möglichkeiten, Dauerkranke und oft erkrankte zu entlassen. Allerdings ist es so einfach auch wieder nicht, wenn keine Probezeit mehr besteht.

Solche Entlassungen werden aber auch nur ausgesprochen, wenn ein begründeter Verdacht besteht, dass die Krankheit vorgeschoben ist. In dem Fall werden sie dich auch zu einem Betriebsarzt bzw zu einem anderen Arzt zur Untersuchung schicken, der den zustand bestätigen muss.

Wenn ich das aber richtig lese: So oft warst du nun auch wieder nicht krank.

Zuerst einmal darfst du drei Tage am Stück krank sein, musst dann aber am dritten Tag ein Attest vorlegen. Wenn du oft in der Probezeit krank warst und zu befürchten ist, dass du das mit Absicht machst, dann kannst du durchaus gekündigt werden. Da das aber bei dir nicht der Fall zu sein scheint, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Im Kindergarten ist es ganz normal, dass man mal krank wird. Umso wichtiger ist es, dass du dich dann ordnungsgemäß krank meldest und bei längerer Erkrankung ein ärztliches Attest vorlegen kannst. Wenn du es mit dem Erkranken nicht übertreibst, hast du bei einem guten Arbeitgeber nichts zu befürchten.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

das sollten die Kollegen eigentlich kennen, denn wer in einem solchen Bereich anfängt zu arbeiten ist anfangs einfach oft krank. Der Körper ist es nicht gewohnt mit so vielen Krankheitserregern konfrontiert zu sein. Solange du dich ordentlich krank meldest und deine Krankmeldungen vom Arzt abgibst sollte das kein Problem sein.

Was möchtest Du wissen?