Kann ich PTA werden?

1 Antwort

Und warum hast du das angeblich alles erreicht

Nur damit dir hier Leute sagen ja oder mach doch weiter 

Es ist dein Leben mach einfach was du denkst echt armselig

Ich möchte kein „ja“ oder „mach doch“ sondern richtige Antworten auf meine Fragen.

0
@LilithN828

Traurig nur am betteln und in Selbstmitleid versinken was anderes fällt mir dazu nicht mehr ein

Wahrscheinlich auch der Grund warum niemand etwas geschriebenen hat 

0

Haben Asperger in der Regel einen Hochschul-Abschluss?

Und einen Hochschul-Diplom bekommen nur hochbegabte, da die anderen nie einen Bachlor schaffen würden.

...zur Frage

Zerspanungsmechaniker lernen mit Abitur?

Habe ein Abitur mit 3,0 und habe ein Praktikum gemacht als Zerspanungsmechaniker bei einer renommierten Firma. Aber als ich dort war, waren da extrem viele Russen und der Umgang war echt komisch. Die ganze Zeit "ey altaaaa, kuurwa" usw und mit denen konnte ich mich nicht über vernünftige Sachen unterhalten. Irgendwie bin ich mir nicht so sicher, was ich tun soll. Kaufmännisch jedenfalls nichts. Technisch hmmm und vor einem Studium habe ich mega Angst!

...zur Frage

Schülerpraktikum im Bereich Psychologie/Pädagogik?

Hey! :) Ich muss 2019 ein 2-wöchiges Praktikum absolvieren (ausgehend von der Schule (Gymnasium)). Dieses würde ich gerne, wie oben bereits erwähnt, entweder im Bereich Psychologie oder Pädagogik machen. Allerdings habe ich bis jetzt nicht wirklich was gefunden, wo das für 15-/16-jährige angeboten wird (ich wäre dann in der 10. Klasse, bin aktl. in der 8.)

Wisst ihr wo ein solches Praktikum möglich wäre? Vielen Dank im Vorraus :)

...zur Frage

Ist man bei Borderline Arbeitsunfähig?

Können Depressionen starke Schmerzen und Borderline also auch emotionale Instabilität so schlimm werden, dass man dadurch Arbeitsunfähig werden kann? Oder ist das kein Grund nicht zu arbeiten? Ich denke kein Arbeitgeber will eine Emotionale instabile Person anstellen richtig? Ist doch viel zu unsicher oder gefährlich oder? Und wenn man dann noch ein Konzentrationsproblem hat, Agressionsprobleme und Suizidgefährdet ist? Ab wann ist man wirklich Arbeitsunfähig? Wann nicht? Wie stark müssen die psychsichen Erkrankungen sein um Arbeitsunfähig zu sein? Reichen Depressionen starke Schmerzen und starke Emotionale Instabilität? Oder war braucht es um als Arbeitsunfähig zu gelten?

...zur Frage

Wie sind die Berufsmöglichkeiten als Psychologe ohne Therapeutenausbildung?

Hi Leute

Ich Google bereits seit 3 Tagen und lese die ganze Zeit 50 komplett andere aussagen. Ich hoffe hier bekomme ich mal eine klare Antwort weil ich bald echt die kriese bekomme 😄😅

Ich habe vor kurzem die Zusage zu einem Psychplogiestudium vekommen was schon immer mein Traum war. Nun aber habe ich gesehen das ich als Psychotherapeut noch eine zusätzliche echt teure Ausbildunf brauche. Also fallen für mich alle Berufe in dieser Richtung auf jeden Fall weg ! Was aber auch nicht schlimm ist solange es noch immer gute Berufschangsen gibt. Die Arbeit in der Forschung z.B. würde ich sogar dem Arbeiten als Therapeut vorziehen.

Jetzt zu meiner Frage. Lohnt sich das Studium ohne Therapeutenausbildung ? Ich weiß auf jeden Fall das es genau das ist was ich machen will, also das Studium. Auch andere Bereiche würden mich interessieren. Aber wie sind da die verdienstchanhsen. Und was mach man eigentlich im Öffentlichen Dienst ? Braucht man dafür eine Therapeutenausbildung und wie verdient man da ? Wie verdient man in der Wirtschaft oder in der Forschung und wie sind da die Aussichten auf eine Stelle ? Ich will halt sehr gerne Psychologie studieren aber definitive dann in dir anderen Bereiche. Also nicht als Therapeut. Die Frage ist ob ich da gute jobausichten mit guter Vergütung habe. Weil es bringt ja nichts das Studium zu machen wenn ich danach kaum was verdiene, verschuldet bin oder ohne Job dastehe, auch wenn es mir Spaß macht ( wobei sich dann der Spaß wahrscheinlich mit schlechten ausrichten in Grenzen halten würde ) Zumindest für mich.

Mich wäre euch super dankbar für ein paar hilfreiche Antworten !! 😅

...zur Frage

Kann es sein, dass es heute immer schwerer wird einen Job zu finden? Bzw. in den Arbeitsmarkt überhaupt hineinzukommen?

In den letzten Tagen habe ich aus Neugierde mal ein wenig im Internet mir Stellenanzeigen angeschaut... Da habe ich den Eindruck gewonnen, dass man einerseits von den Bewerbern immer mehr verlangt (mehr Qualifikationen) aber andererseits den Bewerbern immer weniger gibt (also miese Jobs, mit miesem Gehalt, oder gar keine richtigen Jobs...)...

Nur so als Beispiel: Da hatte es Job-Anzeigen, wo für ein Praktikum schon der Bachelor verlangt wird und in einigen anderen Anzeigen sollte man sogar einen Master haben für ein Praktikum!?

Glücklicherweise konnte ich durch ein paar Kontakte schon ein paar Praktika während des Studiums sammeln und ich dachte auch, es wäre für alle vorgesehen Praktika WÄHREND des Studiums zu machen und dass man NACH dem Studium einen festen, guten Job kriegt.

Bei einem Kumpel von mir, der schon den Master hat (er hat Maschinenbau studiert mit guten Noten), war es auch so, dass er, bevor er einen Job bekam (einen halbwegs passablen), auch zuerst ein sogenanntes "Trainee"-Programm für fast 2 Jahre absolvieren musste (das ist etwas besser als Praktikum aber auch noch nicht wirklich ein gut bezahlter, fester Job sagt mein Kumpel).

Im Internet habe ich dann auch gesehen, dass für solche Trainee-Programme die Firmen oft auch Master wollen... das heisst ja dann, Master plus noch 2 Jahre bis man den ersten festen Job kriegt? Kann das stimmen oder liege ich da falsch?

Kann es sein, dass es heute immer schwerer wird einen Job zu finden? Bzw. in den Arbeitsmarkt überhaupt hineinzukommen? Kann es sein, dass die Unternehmen einem irgendwie absichtlich so lange wie möglich keinen guten, festen Job geben wollen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?