Kann ich Polizisten einfach filmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Veröffentlichung von Fotos oder Filmen ist in Deutschland nicht ohne Weiteres zulässig. 

Es gibt in aber Deutschland auch kein grundsätzliches Fotografierverbot. 

Das Fotografieren ist den rechtlichen Schranken des § 22 KUG und des § 201a StGB (und verschiedener anderer, nicht so oft benutzter Normen) unterworfen. 

Die Veröffentlichung von Fotos von Personen ist grundsätzlich verboten (§ 22 KUG).


https://www.gesetze-im-internet.de/kunsturhg/__22.html 

Über den § 23 KUG können aber Fotos von Personen auch gegen deren Willen veröffentlicht werden.

https://www.gesetze-im-internet.de/kunsturhg/\_\_23.html >

Würde in Deutschland ein Polizeibeamter bei einer normalen Amtshandlung fotografiert und dieser hat den Verdacht, dass das Foto veröffentlichr werden soll, darf er sogar die Kamera beschlagnahmen (wurde schon gerichtlich entschieden).

Würde aber ein Vorfall, des Erschießens gefilmt - so wie in des USA - , könnte man den Polizeibeamten als (relative) Person der Zeitgeschichte ansehen. Eine Veröffentlichung wäre dann nach § 23 KUG erlaubt. Ich betone, dass das nur meine Rechtsmeinung ist; meines Wissens wurde wegen so eines Sachverhalts noch keine gerichtliche Entscheidung herbeigeführt. Allerdings dürfte das bei den nur sehr seltenen Schusswaffengebräuchen in Deutschland kaum jemals eintreten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß, gilt das Recht am eigenen Bild auf öffentlichen Plätzen nicht.

Somit sollte es legal sein. Wenn du allerdings einen Menschen z.B. in einem Starbucks filmen möchtest, darf dir das der Besitzer verbieten.

Das ganze heißt aber nicht, dass man nun komplett machtlos ist. Man kann ja immernoch seine Hand vors Gesicht halten.

ICH WEIß ES ABER NICHT GENAU, VERLASSE DICH NICHT AUF MEINE ANTWORT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AssassineConno2
25.04.2016, 22:40

Falsch. einfach nur Falsch. Polizisten sind auch Menschen und somit greift auch hier Art 2 I i.v.m. Art. 1 I Grundgesetz. Recht am eigenen Bild. Filmst du also einfach so einen Polizisten (egal wo, solange er erkennbar ist), wirst du ne Zornige Anzeige bekommen. und dann wirst du auch richtig zur Kasse gebeten! (und da kanns Geldlich schon mal zum höchstmaß kommen). Evtl kann das ganze dann auch noch Zivilrechtliche Schritte des Polizisten gegen dich nach sich ziehen. Dann filmst du so schnwll nie qieder irgendetwas (schon weil du alles zahlen musst).

1

"furbo" hat Unrecht.

Ja, Polizisten dürfen grundsätzlich fotografiert und gefilmt werden, und es uneingeschränkt veröffentlicht werden.
Ja, es wäre auch legal sich vor die Wache zu stellen, und alle Polizisten zu fotorgrafieren, nur um es dann online zu stellen.

Das hat das Bundesverfassungsgericht noch mal bestätigt:
http://www.taz.de/!5240544/

Die TAZ nutzt selbst das Beispiel einer "Datenbank".
Wenn man will, kann man also eine Art "Wikipedia" aufmachen, wo nur Polizisten mit Fotos und Angabe der Dienststelle eingetragen werden.

Und das Schöne, es ist das BUNDESVERFASSUNGSGERICHT.
Das gilt also in ganz Deutschland, und ist nicht vom Gericht und dessen Gesinnung abhängig.

Das gilt auch in Bayern und Gießen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, in Deutschland gibt es das Recht am eigenen Bild, man darf niemanden ohne dessen Zustimmung fotographieren oder filmen, sonst macht man sich strafbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AssassineConno2
25.04.2016, 22:44

Endlich mal einer der nen Plan hat und nicht irgend einen Mist schreibt wie der Rest hier. Daumen hoch.

0
Kommentar von furbo
26.04.2016, 06:35

Komischerweise werden tätglich tausende von Menschen folgenlos fotografiert, teilweise werden deren Bilder auch veröffentlicht, Und niemand erhebt dagegen Protest.

Meinst du etwa, dass Frau Merkel und alle anderen Politiker vorher gefragt werden?

0

Nein darfst du nicht. Gibt ne Zornige Geldbuße und du bist die Kamera los. Außerdem hast du nen Strafverfahren am Hals.Recht am eigenen Bild gilt auch für Polizisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das darf man nicht. Es sei denn man holt sich das Einverständnis der Polizisten oder man macht sie unkenntlich aber ansonsten kann da schon einige übele Sachen auf dich zukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AssassineConno2
25.04.2016, 22:41

Höchstmaß der Geldbuße.

0

Denk schon wenn die Polizisten korrekt sind.. Die USA hat andere Gesetze

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AssassineConno2
25.04.2016, 22:42

Nein darf man nicht. Recht am eigenen Bild.

0

Polizisten fotografieren/filmen ist erlaubt. Die Aufnahmen dürfen jedoch nicht veröffentlicht werden sofern die aufgenommenen Personen keine "Personen der Zeitgeschichte" geworfen sind, wie z.B. bei einem besonderem Polizeieinsatz (kein Verkehrskontrolle o.ä.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AssassineConno2
25.04.2016, 22:42

Auch hierbei gilt das Recht am eigenen Bild. Mit was auch immer du dann aufnimmst wird dann Sichergestellt bzw. Beschlagnahmt.

0
Kommentar von Krabapell
25.04.2016, 23:40

Tust wohl auf Oberschlau... Polizisten dürfen gefilmt werden zur dokumentation, aber das Material darf nicht veröffentlicht werden.

2
Kommentar von furbo
26.04.2016, 06:36

Gute Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?