Kann ich ohne weitere Kosten meine BU kündigen?

6 Antworten

Frage mal an, ob du die Beitragszahlung nicht aussetzen kannst. Bei Lebensversicherungen geht das jedenfalls.

Stellen Sie ,wenn möglich diesen Vertrag beitragsfrei...erklären sie ehrlich Ihre finanzielle Situation..aber auch Beitragsreduzierungen und Stundungen bei vollem versicherungsschutz sind möglich ,natürlich meist in Verbindung offenstehende Beiträge hinterher zu verrechen oder nachzuzahlen..Das die Abschluss & Verwaltungskosten auf die ersten fünf Jahre verteilt werden müssen, ist eine Gesetzgebung ,an die sich die Versicherer nach der Neureglung durch die E.U. ab 2005 und (und auch schon vorher freiwillig) halten müssen, so werden Provision (anteilsmässig) ,Verwaltung & Stückkosten auf die ersten fünf Jahre verteilt umgelegt..das ist eine allgemeine Infromation und dies wird Ihnen nicht in Rechnung gestellt.. HG DerMakler

Zunächst: Kündige sie nicht. Je älter du wirst, desto höher werden die Beiträge. Du würdest dich später ärgern, sobald du wieder eine abschließt. Du kannst die Beiträge stunden lassen (wenns grade vorübergehnd etwas eng wird finanziell) und du kannst sie mit Sicherheit auch stilllegen lassen, ergo die Beitragszahlung aussetzen. Das geht aber meist nur für ein Jahr, bzw. 3 Jahre. Für ne sinnvolle Beratung, setz dich mit deiner Versicherungsgesellschaft auseinander. die schicken dir dann einen Vertreter mit dem du das besprechen kannst. Der wird versuchen, die Versicherung bei einem Mindestbeitrag weiterlaufen zu lassen, aber wenn du grade eben keine kohle hast, hast du eben keine Kohle. So einfach ist das. Aber kündigen würde ich sie auf keinen Fall - jeder 4te wird berufsunfähig. Das ist eine der wenigen wirklich sinnvollen Versicherungen.

Danke dir für deinen Tipp. Aber wie sieht das denn mit den Kosten aus? Muss man Abschluss- und Vertriebskosten anteilig zahlen, wenn man kündigt? Es ist so, dass die BU schlecht ist. Damit meine ich, dass die mtl. Schadenssumme niedriger ist als ich bräuchte (da hat man sich eben was erzählen lassen). In Relation zu einer anderen BU mit einer höheren Summe ist die wirklich teuer. Ich könnte woanders ja eine abschließen. Aber was dann mit der alten BU?

0
@bubaer

Wenn Du wechseln wills, solltest Du erst die bestehende kündigen, wenn Du bei einem neuen Anbieter definitiv angenommen wirst.

0
@Schokolade

Und da sind dann wirklich keine anteilige Kosten drin enthalten?

0

Zwei Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung (bzgl. Schwangerschaft)

Hallo ihr Lieben,

ich habe Anfang des Monats eine BU abgeschlossen (mit Start 01.09.). Soweit, so gut.

Allerdings bin ich jetzt schwanger geworden und frage mich, inwieweit das Sinn macht, wenn ich jetzt noch 7 Monate arbeite und dann erstmal 2 oder 3 Jahre Hausfrau & Mutter bin.

Deshalb meine erste Bitte um Rat: Macht es Sinn, die BU überhaupt aufrechtzuerhalten, oder sollte man sie jetzt quasi kündigen, bevor sie in Kraft tritt und das Risiko der kommenden 7 Monate (wie die vergangenen 5 Jahre) in Kauf nehmen?

Was mich zur zweiten Frage bringt:

Kann ich die BU überhaupt noch widerrufen? Der Abschluss ist schon über 14 Tage her, Beginn aber erst am 01.09., noch ist keine Prämie abgebucht.

Immerhin geht es hier um gut 40 Euro im Monat, die man grade in der Zeit mit kleinem Kind ja auch dringen anderweitig gebrauchen könnte...

Wäre sehr lieb, wenn mir jemand einen Rat geben könnte!

Vielen Dank!

...zur Frage

Kann ich Geld von der Versicherung zurückfordern?

Guten Tag, folgender Sachverhalt:

Bisher Berufsunfähigkeitsversicherung bei A, wechsel zu 12/17 zu Versicherung B.

Versicherung A Kündigung wird aber erst zu 03/18 wirksam.

Ich könnte ja bei der Bank das Geld bis inklusive 12/17 zurücknehmen (läuft über Lastschrift), aber das geht nicht, da es zusammen mit einer anderen Versicherung abgebucht wird, die ich nicht kündige.

Meine Frage ist nun, ob es rechtlich überhaupt erlaubt ist, das Geld zurückzufordern (habe ja eigentlich den vertrag), bzw ob die Versicherung A dann auch verpflichtet ist, dies zu erstatten.

LG

...zur Frage

Wie hoch DARF eine BU-Versicherung sein?

Hallo zusammen, vor ein Paar Wochen habe ich bei der DVB eine Berufsunfähigkeits versicherung abgeschlossen. Der Mann machte einen segr kompetenten Eindruck ubd wirkte wirklich seriös. Nun haben wir eine Hausfinanzierung bei der VR Bank laufen, diese wollten sich einen Überblick über unsere Versicherungen machen und sind fast aus allen Wolken gefallen, als sie meine BU gesehen haben. Ich würde, wenn ich jetzt berufsunfähig werden würde, gerade mal 70€ weniger von meinem Nettoeinkommen bekommen, also 93%. Die Bank sagt, man darf maximal 70% und dass man am besten den Vertrag kündigen sollte. Im Internet konnte ich leider nichts hilfreiches finden. Vielleicht kennt sich hier jemand besser aus?

...zur Frage

zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung bei Teilzeitarbeit weiter?

Meine Frau ist erkrankt, das Krankengeld läuft bald aus. Es ist nicht absehbar, dass Sie wieder voll arbeiten kann. Sie prüft gerade ob Sie es schaffen kann 4Std am Tag zu arbeiten.

Sie hat eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Nürnberger. Nun habe ich gelesen dass es so etwas wie eine Teilberentung gibt. Weiss jemand ob es auch eine Teilberufsunfähigkeitszahlung gibt? Oder reden die sich dann damit raus, dass man ja nicht berufsunfähig ist?

Wenn es so etwas gibt, wie beantrage ich das ganze am besten?

Vielen Dank für alle Tipps und Hilfe.

Gruß Stefan

...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversichung wurde ohne mein Wissen gekündigt

Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe im Herbst 2011 eine BU-Versicherung abgeschlossen. Während der 6 monatigen Probezeit habe ich allerdings gekündigt. Daraufhin habe ich (da ich bis 2013 arbeitssuchend war), im April 2012 die BU auf Beitragsfrei umstellen lassen, da ich sie ja währenddessen nicht gebraucht habe. Nun habe ich erfahren, das diese einfach so ohne mein Wissen oder mir ein Schreiben zu senden gekündigt wurde. Ich habe alle Unterlagen bezüglich Versicherungen fein säuberlich in einem Ordner abgeheftet, aber weder eine Nachricht wie etwa "wenn sie jetzt nichts einzahlen erlischt ihre Versichung" noch eine Kündigung finden können. Ich habe als Beweis allerdings noch meinen Versicherungsschein.

Ist das überhaupt rechtens, das man mir einfach so hat kündigen können? Da ich jetzt eine neue brauche und natürlich andere Konditionen als vorher habe.

Vielen Dank im Voraus :)

...zur Frage

Riesterrente Hamburg Mannheimer Kaiser Rente Abschluss- und Vertriebskosten unglaublich hoch?

Hier ein Auszug aus meiner letzten Abrechnung meiner "Kaiser" (lach) Rente:

2010 eingezahlt: 1530€

einbehaltene Abschluss- und Vertriebskosten: 789,19€

Kosten für die Verwaltung des Vertrags: 84,20€

Nach 5 Jahren, die ich mittlerweile eingezahlt habe, beläuft sich mein Guthaben auf weniger als 50% meiner eingezahlten Beiträge.

Kann mir jemand sagen, ob das mit rechten Dingen zugehen kann? Ärgere mich jeden Januar neu, leider würde ich aber durch den geringen Rückkaufswert auch enorm an Geld verlieren.

Würde aber trotzdem am liebsten kündigen, einfach weil ich das absolut absurd finde, was dieser Verein treibt. Ist das noch im Rahmen des Üblichen oder kann ich mich irgendwo mit berechtigten Chancen dagegen zur Wehr setzen?

Mein Vertrag datiert übrigens aus 2006, wo ja auch einige Verträge mit überhöhten Verwaltungskosten abgeschlossen wurden, wüsste nur nicht, wie ich beweisen soll, dass ich falsch beraten wurde.

Vielen Dank schon mal für hoffentlich hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?