Kann ich ohne Gewerbeanmeldung eine Betriebhaftpflichversicherung abschließen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da wirst du wohl einen Passus rein bekommen, dass die Versicherng erst nach Vorlage des Gewerbescheins die Deckungszusage erteilt.

Für deinen Vermieter kannst du dir eine "vorläufige Deckungszusage" ausstellen lassen.

Eine Betriebshaftpflichtversicherung für Schwarzarbeit gibt es nicht.

Also, alles was ausserhalb des eigentlichen Pachtvertrags läuft zählt zu "Privatsache" - Mit anderen Worten haftest du persönlich für alles, was in der Zeit passieren kann / was du in der Zeit anrichten kannst. Und nochmal mit anderen Worten: Wenn er bis dahin eine Sicherheit in Form einer Versicherung haben will, dann sollte dem der Nachweis einer "stinknormalen" privaten Haftpflichtversicherung ausreichen.

zwiebelein 16.10.2012, 12:29

Das Problem ist, ich habe ja noch Freunde die mir helfen wollen bei der Arbeit putzen,malern usw. Heißt das also ohne Gewerbeanmeldung keine Betriebshaftpflicht?

0
Vienna1000 16.10.2012, 12:36
@zwiebelein

Jaein. Also womöglich kannst du diese Verischerung schon jetzt abschliessen. Dem Versicherer kann das eigentlich nur Recht sein. Der springende Punkt ist eben: Wenn da irgendwas passiert, dann würde diese Versicherung eh nicht haften, weil das mit einer Geschäftstätigkeit nichts zu tun hat. Jeder der dir da hilft hat letztlich für sich selbst zu haften. Ansonsten müsstest du die ja auch als geringfügige Arbeitnehmer reinehmen und offizell auch für deren Unfallversicherungsschutz sorgen.

0
zwiebelein 16.10.2012, 12:41
@Vienna1000

Braucht die Versicherung eine Gewerbeanmeldung damit ich den Vertrag abschließen kann?

0
zwiebelein 16.10.2012, 12:43
@zwiebelein

Alles nicht so einfach, da kriegt man die Chance vom Vermieter vorher schon was zu tun und dann immer diese Steine die einem in den Weg gelegt werden!

0
Vienna1000 16.10.2012, 12:47
@zwiebelein

Und nochmal ein klares : JAEIN :-) Ich hatte seinerzeit 2 verschiedene Versicherungen im Auge, die in Frage gekommen wären. Die eine wollte alle möglichen Unterlagen ( auch die Gewerbeanmeldung ) und bei der anderen ging das rein mit einer Unterschrift und das wars.

0
zwiebelein 16.10.2012, 12:49
@Vienna1000

Danke für das klare JAEIN ,-) Vielleicht online eine VS abschließen? Wie hieß denn die andere rein mir Unterschrift?

0
zwiebelein 16.10.2012, 13:10
@zwiebelein

Wenn ich das Gewerbe jetzt im November anmelden würde, im Januar aber erst eröffnen will? Wie ist das dann mit dem Finanzamt, die wollen ja Zahlen sehen ( muß ja jeden Monat eine Umsatzsteuererklärung abgeben ), ich habe ja dann dieses Jahr dann Null Einnahmen nur Ausgaben, wäre das auch möglich?

0
Vienna1000 16.10.2012, 13:22
@zwiebelein

Nun, dass hat für mich eine Steuerkanzlei erledigt. Grundsätzlich ist das aber kein Problem mit Null Einnahmen und Null Ausgaben. Im Gegenteil : Du könntest ab dem Zeitpunkt auch deinen PKW als Firmenwagen mit reinnehmen. Dann bekommst du mit dem "Verlust" noch eine Steuererleichterung übers Jahr. ABER: Da bin ich nun tatsächlich mit meinem Wissen an der Grenze.

0
DerHans 17.10.2012, 09:34
@zwiebelein

Wenn du mit Lebensmitteln arbeiten willst, ist eine Betriebshaftpflichtversicherung sowieso obligatorisch. Was hindert dich denn daran, diese bereits jetzt abzuschließen?

Die meisten Versicherer bieten währendder Gründungsphase eine Rabatt. Es läuft darauf hinaus, dass du drei Jahre zum Mindestbeitrag versichert werden kannst. Dabei kann dir jeder Makler behilflich sein.

0
DerHans 17.10.2012, 09:30

Eine Privarhaftpflicht reicht in keinem Fall aus, wenn es sich um einen Schaden aus einer beruflichen Tätigkeit handelt. Genau deswegen heißt das ja PRIVAT-Haftpflicht

0
Vienna1000 17.10.2012, 10:45
@DerHans

Darum gings ja. Wenn er in dem Geschäftslokal schon Reinigungs- oder Renovierungsarbeiten durchführt, wo noch nicht mal der Pachtvertrag offiziell greift und noch kein Gewerbe da ist, dann ist das noch keine "berufliche Tätigkeit" in dem Sinne, sondern PRIVAT.

0
zwiebelein 24.10.2012, 22:01
@Vienna1000

Ja, aber wie machen denn das die anderen die einen Laden eröffnen und vorher renovieren und Waren einkaufen müssen? Die brauche doch auch eine Betriebshaftpflicht und den Gewerbeschein für die Händler? Ohne Gewerbeanmeldung bekommt man das alles nicht! Ich verstehe das irgendwie nicht! Ich dachte ich melde das Gewerbe im November an, dann habe ich noch Zeit ( 2 Monate bis Januar ) und kann alles in Ruhe erledigen, und wenn dann im Januar die Eröffnung ist sollte doch alles perfekt sein!

0

ich sehe hier kein Problem. Ausgaben die vor der Gewerbeanmeldung zum Zwecke der Geschäftseröffnung getätigt werden werden steuerlich anerkannt. Als" Klausel" würde ich nur darauf drängen, dass dies im Versicherungsantrag aufgeführt ist. Also die vorbereitende Tätigkeit vor Gewerbeanmeldung. Wird der Antrag angenommen solltest Du auf der sicheren Seite sein. Gruß

Was möchtest Du wissen?