Kann ich Ölverlust beim Auto selber reparieren?

4 Antworten

Auf jeden Fall in die Werkstatt. Um solche Arbeiten am Motor durchführen zu können, müssen schon sehr versierte Fachkenntnisse (und das Werkzeug) vorhanden sein. Oftmals liegt der Ölverlust am Verschleiß der Kolbenringe, kann aber durchaus auch andere Ursachen haben. Der Motor muss also auseinander genommen werden. Ein Laie kann hinterher die erforderlichen Einstellungen für den Motor gar nicht vornehmen.

Moin, kann auch Getiebeseitig raustropfen. Wenn der Simmering nicht mehr hält vom Motor zum Grtriebe. Das Problem habe ich gerade.......(Siehe meine Frage)

Nun ja, ich denke, dass es da sehr viele Ursachen geben kann. Nicht mißverstehen: Aber wenn Du diese Frage hier stellst, rate ich Dir aus Sicherheitsgründen in jedem Fall eine Werkstatt aufzusuchen - oder jemanden zu konsultieren, der weiss, wo man z. B. nach Lecks suchen muss.

Wäre interessant zu wissen ob das Öl irgendwo raustropft oder ob es einfach fehlt. Beim Austreten kann man zumindest ungefähr lokalisieren, sollte es aber in der Werkstatt beheben lassen. Wenn das Öl nicht rauskommt, hat es nur 2 Wege: 1. Es verbrennt (z. B. durch die bereits erwähnten Kolbenringe oder Ventilschaftdichtungen). In dem Fall wäre der Auspuffrauch blau. 2. Es gerät in den Kühlkreislauf. Zu sehen an steigendem Kühlwasserstand, wenn es sehr extrem ist auch an stark öligem Kühlwasser (ein bißchen ist normal). In dem Fall ist meist die Kopfdichtung durch bzw. der Kopf verzogen.

Es ist eigentlich in jedem Fall Werkstattarbeit. Wenn es ein alter Rover Mini ist können viele Ursachen mitspielen, das Getriebe wird hier auch mit dem Motoröl mitversorgt. Beim BMW-Mini gilt eigentlich: Ab zum Händler, wenn die Serviceintervalle alle gemacht worden sind und noch nicht so viel Kilometer drauf sind geht vielleicht noch ein bißchen was auf Kulanz.

Was möchtest Du wissen?