Kann ich nun die Mietbürgschaft kündigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch bei einem bestehenden Mietverhältnis kann die Kautionsbürgschaft jederzeit gekündigt werden, indem die Urkunde zum Anbieter zurückgeschickt wird. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass der Vermieter mit der Vertragsauflösung einverstanden sein muss. Dafür muß dem Vermieter eine Ersatzsicherheit, wie z.B. Bargeld oder ein Sparbuch, auf dem die Kaution zukünftig hinterlegt wird, gegeben werden.

Ansonsten kann die Bürgschaft, wie Du schon richtig herausgefunden hast, nur bei der ordentlichen Kündigung des Vermieters gekündigt werden.

Dies hat auch das OLG Düsseldorf (24 U 264/97) so entschieden.

Da der Vermieter gemäß § 573 BGB nur dann ordentlich kündigen kann, wenn er dazu ein berechtigtes Interesse nachweisen kann, und zudem an die sich aus § 573 c BGB ergebenden Fristen gebunden ist, die wiederum vom der Dauer des Mietverhältnisses abhängen, ist ein Kündigungszeitpunkt ungewiss.

Solange also der Mieter seine mietvertraglichen Verpflichtungen erfüllt, und dem Vermieter kein sonstiges berechtigtes Interesse an einer Kündigung zusteht, hat man leider nicht die Möglichkeit, die Mietbürgschaft vorzeitig zu kündigen, es sei denn, der Vermieter ist damit einverstanden.

Wer hat den Mietvertrag gemacht? Beide oder nur dein Neffe mit deiner Bürgschaft ? Haben beide den Mietvertrag unterschrieben? Wenn nicht das sollte dein Neffe Ortnug, sgemäss die Wohnung kündigen und somit denke ich das du aus der Bürgschaft raus bist…. Oder versucht das der Vermieter einen neuen Mietvertrag auf die Ex. Freundin umschreibt und du auch raus bist. So würde ich jetzt vorgehen… Dann habe ich gelesen: Eine Kündigung bzw. Beendigung ist nur im gegenseitigen Einverständnis möglich... Rede mit dem Vermieter ansonsten muss sich die Freundin eine neue Wohnung suchen… Lg.und VG.

Den Mietvertrag haben beide zusammen gemacht und die Bürgschaft ist auch für beide gemacht also für den gemeinsamen Mietvertrag. Mein Neffe kann nicht kündigen, weil seine Freundin ja weiter wohnen möchte.

0
@Twinkle2507

Dann würde ich sagen;
Entweder macht der Vermieter mit und überschreibt den Mietvertrag auf die Freundin und die besorgt sich einen Bürgen (wenn nötig) oder Ihr Kündigt die Wohnung komplett. Die Freundin kann ja nicht verlangen das du oder dein Neffe ihrendwegend alles so laufen last und gut ist… Fakt ist: zahlt die Freundin nicht was ist dann!!! Neffe oder Du.. Mmmmm, verstehe ich jetzt nicht…wo das Problem ist. Entweder Oder !!!! Sorry

0

Was möchtest Du wissen?