Kann ICH noch gut in Mathe werden?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du könntest dir die Formeln durch stures auswendiglernen beibringen, das wäre der gleiche Erfolg wie bei Leuten, die sich alles logisch herleiten können.

In meiner Klasse sind auch Leute wie du, denen gebe ich Nachhilfeunterricht und sie sind jetzt ganz okay in Mathe (so ungefähr 3 statt 5-6). Nimm dir also einen Nachhilfelehrer oder einen guten Freund, der gut in Mathe ist, solche Leute können manchmal Wunder bewirken;-)

Liebe Grüße und viel Erfolg in Mathe ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es dein Lehrer schlecht rüberbringt kannste auch schlecht begreifen. Ansonsten Nachhilfe gibt es genug so dass du fit im mathe wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist definitiv nicht zwangsläufig so. Ich bin in Mathe und Sprachen gut, und kenne auch viele, bei denen das auch so ist. Aber dafür habe ich die Grundlagen in beidem gut trainiert. Das heißt, für Mathe ist das erstens: das kleine Einmaleins und die Potenzen bis 20 mindestens im Kopf auf Anhieb zu wissen und zweitens: Die Regeln verinnerlichen. Bei Sprachen ist das vergleichbar mit den Vokabeln und der Grammatik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
iokii 23.03.2013, 12:34

Naja, außerhalb der Grundschule braucht man das kleine einmaleins eigentlich nicht.

0
Shanrhy 23.03.2013, 12:59
@iokii

wie kommst du denn darauf? Das kleine 1*1 ist die Grundlage, um Aufgaben zu lösen. Zumindest, solange Zahlen und eine Grundrechenart beteiligt sind.

0

Es gibt nichts was ein Mensch nicht kann. Wenn er etwas nicht kann, dann liegt das lediglich nur daran, dass er in diesem Bereich nicht genug gefördert wurde. Klar gibt es Menschen mit überragenden Fähigkeiten in Teilbereichen, jedoch sollte jeder ein Alleskönner sein. Anders kann ich es mir auch nicht erklären wie Leute ein Zeugnis mit einem Schnitt von 1,0 schaffen. Es sei denn er hat eine geistige Behinderung, dann kann und wird er es nie verstehen. Hatte auch mal drei 6en in Mathe hintereinander und jetzt mit einer Überdosis Übung geht's bei mir auch wieder Bergauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir Nachhilfe geben lassen. Und frag doch mal deinen Lehrer, was du noch tun kannst. Wenn die ganze Klasse in Mathe schlecht ist liegt das am Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann das schlecht beurteilen, da ich nicht weiß wie viel du lernst, oder gar nicht lernst. Bei mir war es in der 9. so, dass ich nie gelernt hab, in den Sprachen hatte ich sowieso halt eine 1 und in Mathe immer 5er. Inzwischen bin ich in der 10. und kurz vor den Prüfungen. Schon am Anfang habe ich immer nur dreier geschrieben, obwohl ich eigentlich eine zweier Schülerin wäre, wenn man von den Leichtsinnsfehlern absieht. Lernen ist einfach der Schlüssel, lernen zu verstehen und wenn man verstanden hat, hat man schon gewonnen. Und p.s. wenn du mal was nicht kapierst, kannst du ja ins Schulbuch reinschauen und dir eine Beispielaufgabe anschauen oder geh ins Internet und schau dir Videos an(da gibt's voll viele, die das erklären) und wenn das nicht hilft, kannst du immer noch jemand fragen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nichts das man nicht verbessern kann durch Übung (meine Meinung).

Ich war früher immer gut in Mathe... aber seit diesem Schuljahr war ich auch miserabel. Aber dann bin ich in Nachhilfe gegangen - und schon wurde es besser. Ich hab so gut wie alles immer verstanden, habe Hausaufgaben meistens selbst lösen können und hatte so auch immer gutes Unterrichtsmaterial mit dem ich etwas anfangen konnte.

Ich würde dir auch raten dir einen Nachhilfelehrer zu suchen. Das bringt wirklich etwas!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es hat nichts damit zu tun ob man gut oder schlecht sprachen kann wie man in mathe abschneidet. am besten du suchst dir eine nachhilfe die dir das alles verständlich erklären kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathe ist einfach nur üben, üben, üben ne 3 kann jeder schaffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war schon in der Grundschule so.

Also du musst mit deinem Lehrer von Grundschulmathematik alles durchkauen, verstehen und üben.

Mathematik ist linear.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathe ist eine Frage des Verstands. Wenn man das einmal kapiert hat und logisch denken kann, dann ist Mathe total einfach. Entweder kannst du logisch denken oder nicht. Wenn du es nicht kannst und auch kein Interesse daran hast, dann wirst du es auch nie lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist oft so, daß Kinder / Jugendliche ihre Stärken entweder im sprachlichen ODER im mathematischen Bereich haben - ist bei meiner Tochter das Selbe... Muß aber nicht sein, einige Glückliche können alles... ;-)

Nimm Dir einen guten Mathenachhilfeleher (oder Schülerhilfe) und übe intensiv, dann wird es sicher besser! http://nachhilfe.schuelerhilfe.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?