Kann ich noch Arzt werden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist völlig egal, wo und wie du zu deinem (Voll-) Abitur kommst, ein wiederholtes Schuljahr interessiert niemand.

Die Abiturnote ist sehr wichtig, aber -glücklicherweise- nicht das einzige Kriterium für die Zulassung zum Studium.

Mehr Infos s. mein anderer Beitrag hier..

wenn du das wirklich werden willst, dann geht das sowieso :D also ob du sitzen bleibst oder nicht ist völlig egal. dein abi muss an einer gesamtschule ode ran einem gymnasium gemacht worden sein. berufsschulen u fachabi gehen nicht. wenn du abi hast und in deutschland studieren willst, dann musst du einen bombenmäßig guten schnitt haben. aber auch wenn du das nicht schaffst kannst du noch andere möglichkeiten versuchen. zB erst ein paar jahre rettungssanitäter oder krankenpfleger lernen und danach medizin. oder du probierst es in österreich. dort ist der shcnitt nicht so wichtig, aber die machen nen eignungstest. ooooder du verscuhst es in holland. da wiederum ist der abi shcnitt total egal, aber du musst glück haben und eingelost werden. nur nicht aufgeben :D

wie du das abi schaffst ist egal,hauptsache abi dann kannst loslegen

so lange das Abitur reicht, dass du die Zulassung zum Medizinstudium schaffst, ist es noch möglich. Dann musst du "nur noch" das Studium schaffen, die Praxiseinsätze, die Doktorantenjahre und schließlich noch die Promotion. DANN bist du Doktor.

Ob du das schaffen kannst, musst du selbst wissen. Der Weg ist theoretisch möglich.

beamer05 08.06.2014, 14:56
die Doktorantenjahre und schließlich noch die Promotion. DANN bist du Doktor

Die Frage war ja, ob er Arzt werden kann...

Dazu braucht er in D weder irgendwelche "Doktorantenjahre", noch eine Promotion, sondern einfach nur ein abgeschlossenes Medizinstudium.

3

Es zählt nur der NC Du solltst ein Abi im hohen Einserbereich haben ! Du wirst an der Uni als erstes einen Lateinkurs machen. Außerdem solltst Du perfekt im Physikum und Chemikum sein. Ann kann es los gehen mit dem Studium.

DuckYYY 07.06.2014, 19:33

Natürlich versuche ich den besten Schnitt zu erreichen.

Bis zu welchem Schnitt ist es möglich zu Studieren?

0
beamer05 08.06.2014, 14:51
@DuckYYY
Ann kann es los gehen mit dem Studium

Prinzipiell kannst du mit jedem bestandenen Vollabitur Medizin studieren, allerdings musst du halt erst einen Studienplatz bekommen. Und DABEI kommt die Abiturnote ins Spiel.

Für jedes Anfangssemester wird ein NC (numerus clausus) bestimmt. Wenn dein Abi so gut oder besser ist, als dieser Wert (derzeit wohl irgendwo um 1,3), erhältst du wahrscheinlich direkt einen Studienplatz.

Bist du im Abi schlechter, gibt es trotzdem viele Möglichkeiten, zum Studium zugelassen zu werden:

TMS (Test für med. Studiengänge), Wartezeit, Bundeswehr etc. pp.

Unter dem tag: medizinstudium wurde das alles hier vielfach besprochen.

Wichtige Anlaufstelle für diesbezügliche Fragen - wie immer:

www.hochschulstart.de

sowie der Artikel "Medizinstudium" bei wikipedia.

Viel Erfolg.

2
beamer05 08.06.2014, 14:46
Außerdem solltst Du perfekt im Physikum und Chemikum sein. Ann kann es los gehen mit dem Studium

Was soll das sein?

Das "Physikum" ist die erste "große" Prüfung im Medizinstudium, üblicherweise nach 4 Semestern (also geht das Studium schon lange VOR dem Physikum los), Und Chemikum?? Gibt's in D nicht.

2

Na klar kannst du es schaffen. Nur je schlechter dein durschnitt oder deine noten desto länger stehst du auf der warteliste

Du kannst sogar mit 40 Arzt werden, nur wen man sich von Anfang an angestrengt hätte, könnte man viel früher sein Traumberuf ausüben.

Was möchtest Du wissen?