Kann ich neben dem Tragen von Einlagen noch etwas gegen meinen Knickfuß machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aber natürlich, las die Einlagen weg und Trainiere deinen Fuß, wie das geht, lies unten. Ich habe es auch geschafft!!!!

INFO

Las mich das mal so erklären, dein Problem wird sicherlich im tragen deiner Schuhe bestehen. So wie 90% aller Fuß Beschwerden.

Dein Problem begann sicherlich ab der Kindheit, im Tragen des falschen Schuhwerkes, natürlich verschlimmerte sich die Situation in Laufe der Jahre durch Schule usw oder das Problem ist erst in der Entstehung. Aber der Schwerpunkt liegt im Schuh selbst und was er mit deinem Fuß so anrichtet. Dein Fuß besteht aus einer Menge Einzel Komponenten. Wenn man sich die Architektur des Fußes ansieht, so entdeckt man ein Evolutionäres wunder werkt der Natur, das Ingenieure jahrhundertelang nachzuahmen versuchten. Das Herzstück ist das Gewölbe, es ist bekannteste lasttragende Konstruktion, die je erfunden wurde. ....... Die Anmut jedes Gewölbes liegt im ihren Charakter, in der es unter Belastung stärker werden lässt. Den wir wissen, je höher die Belastung auf das Gewölbe, desto fester schließen sich alles Teile zusammen. Den was passiert wenn man das Gewölbe von unten Stützt? RICHTIG man schwächt die gesamte Konstruktion! Unser Fußgewölbe wird von allen Seiten von einem äußeren dehnbaren Netzt aus 26 Knochen, 33 Gelänken, 12 gummiartigen Sehnen und 18 Muskeln unterstützt. Dieses Konstrukt ist so genial entwickelt. Aber jetzt kommt das Paradoxum, steckt man dieses Evolutionäre wunderwerkt der Natur in einen Schuh, so ist dieses mit einem Gipsverband vergleichbar. Und wir wissen alle was mit einen Muskel passieret des sich nicht mehr bewegt. Genau, innerhalb von nur 6 Wochen ist die Muskelmasse um 40 – 60% geschrumpft. Resümee, unsere Schuhe übernehmen ab jetzt die Arbeit unsere Muskeln, ergo die Sehnen werden Steif, die Muskulatur geht zurück. Was auch in deinem Fall ist.Mit anderen Worten, dein Gewölbe ist zusammengesackt, deine Muskeln sind degeneriert, sie stützen das Gewölbe nicht mehr. Jetzt liegt dein Fuß und verursacht Problem, Schmerzen. Was kannst du dagegen tun? So einiges, beginne damit deine Fußgewohnheiten zu ändern. Laufe so viel, so intensiv, so oft wie möglich Barfuß. Den durch das Barfuß laufen, beginnst du deine Fußmuskulatur wieder aufzubauen, dein Gewölbe wir sich wieder aufrichten.


Tägliche Übungen


  • Übung 1. Stell dich Schulterbreit hin, Knie leicht gebeugt und Füße Parallel zu einander. Jetzt beginnst du auf dem Vorfuß auf und ab zu wippen, dabei versuche mit der Ferse nicht den Boden zu berühren. 20 Wiederholungen a 3 mal, mit jeweils einer min Pause dazwischen.

  • Übung 2. Stell dich wieder hin, Knie leicht gebeugt und Füße Parallel zu einander, beginnen jetzt mit gebeugten Knien zu hüpfen, wobei du darauf achten musst, dich mit der Kraft des Vorfußes ab zu stoßen. Und natürlich nicht mit der Ferse den Boden berühren. Nutze die natürliche Federung deines Vorfußes sowie deiner Knie.

  • Übung 3. Ausführbar nur mit 2 Personen. Stell dich auf einen Fuß, gehe in die Kniebeuge soweit du kannst, streck dabei die Arme aus um Balance zu halten. Jetzt muss dir dein gegenüber einen Ball zuwerfen, dabei soll er immer versuchen dich aus der Balance zu bringen, du hingegen muss dich nicht aus der Balance bringen lassen und den Ball dabei fangen. Dies immer im Wechsel rechts & links.

  • Übung 4. Versuche mit deinen Zehen Gegenstände von Boden aufzuheben. Solltest du diese Übungen Konsequent jeden Tag machen, mehrmals natürlich. So wirst du innerhalb von kurzer Zeit einen Spürbaren Erfolg erziehen. Nun versuche die Paar Sachen umzusetzen. Und bitte lasse es mich wissen, wie dein Verlauf ist.

Viel Erfolg. Bitte trage in Zukunft FiveFinger von Vibram, diese Minimalschuhe ermöglichen dir ein Ständiges Fußtraining!!

Unter dem Link wird die eine oder Andere Fuß Übung drin sein die dir nützlich sein könnte

http://www.gutefrage.net/nutzer/Naginata/videos/neue/1 PS Je mehr man Barfuß läuft um so besser Trainiert man seinen Fuß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naginata
30.01.2013, 22:04

Zum Thema Abnehmen:

Um abzunehmen und gesund sein muss man schon seine ganze Ernährung umstellen. Das ist der Punkt, Obst und Gemüse sind nur ein wichtiger teil in der Ernährung. Lass alle die sinnlosen Aspatam (Chemie Zucker) haltigen Getränke weg und trinke nur noch reines Wasser (mit frisch Gepresster Zitrone) 3 - 4 Liter am Tag. Nach dem aufstehen und noch vor dem Frühstück 500 ml - 1 Liter Wasser, so sollte man den Tag starten. Dann weiter, ein großen Obstsalat mit Chia Samen, ein paar Nüsse noch dazu.....wunderbar...... dein Körper wird es dir danken. Iss viele Ballaststoffe, besorge die Spirolina+Zink, ein wunderbares Supplement.

Iss Abends einen Schönnen Salat, Gurken, Tomaten, Rucola.....hau viel Grünzeug rein, verwende Oliven -und Rapsöl, Essig, Ursalz, Ingwer, Chilis. Nimm keine Dressings, den diese enthalten nur mist (Chemie)

Gehe Joggen, jeden 2 Tag am besten Früh um 05:00 Uhr, 20 min reichen völlig aus, danach Frühstück (Obstsalat), denn es sind schnell erreichbare Kohlenhydrate.

Meine Formel 80% Rohkost & 20% Totkost (Gekochtes), iss nur noch einmal in der Woche Fleisch, verzichte auf Milch. Warum Roh, den Rohkost beinhaltet Enzyme, Sekundäre und Primäre Pflanzenstoffe, Vitamine, Ballaststoffe. Die meisten dieser Inhaltsstoffe werden beim Kochen vernichtet. Was bleibt ist eine Totkost die vom Körper teilweise abgestoßen wird. Die Verdauung von Gekochten dauert in der regel viel Länger als bei Rohkost. Bei Rohkost sind die Kohlenhydrate effektiver verfügbar. Der Umwandlungsprozess von Kohlenhydraten --> Zucker geht viel Schneller von statten, somit steigert man seine Leistung. Wenn schon 20% Totkost dann sollte es leicht gegartes Gemüse.....Reis, Vollkornprodukte, Dinkelprodukte, Hülsenfrüchte, sein....hier steckt gutes drin, so erreich man sein Traumgewicht!

Das ist alles eine Sache der Disziplin. Man bekommt mit einer Sinnvollen Ernährungsumstellung seine Gesundheit, Gewicht und Psyche in den Griff.....man muss nur es von sich aus wollen. Es darf kein Zwang dahinter sein. Eher sollte die Erkenntnis der Notwendigkeit, einen jeden Menschen frei von Zwängen manchen.

MERKE: Diäten, sowie Diätdrinks, Tabletten, Kuren usw... sind Zeitverschwendungen und rausgeschmissenes Geld. Hungern schadet der Gesundheit!

0

Schau dich bitte einmal in all den Fragen zum Thema Knickfuß um, da sind alle Antworten schon einmal aufgeführt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

genau dass, was dir dein orthopäde sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?