Kann ich nach elf Jahren noch anzeige erstatten?

7 Antworten

Das Problem ist, daß zwischen der "Behandlung" durch den Freund und dem Alkoholmißbrauch nicht eindeutig ein Zusammenhang herstellbar ist. Alkoholabhängig kann man wegen allem möglichen werden. Dazu gehören auch irgendwelche Erlebnisse aus der Kindheit, von denen heute keiner mehr weiß. Deshalb kann man niemanden dafür verantwortlich machen. Auch keinen Vergewaltiger. Weil man nicht weiß, was am Ende das auslösende Ereignis war. Abgesehen davon war es trotz allem ihre eigene Entscheidung. eine Flasche aufzumachen. Den Alkohol hat ihr niemand eingeflößt. Eine Anzeige wäre zwar möglich, aber sinnlos. Damals und heute auch.

okay ich seh ich hätte den Alkohol weg lassen sollen es geht nur um die Gewalt und Vergewaltigung und Bedrohung mit einer Waffe

0
@Connykiss

Die schwerwiegenste Tat ist hier die Vergewaltigung. Die Höchststrafe beträgt 15 Jahre, die Verjährungsfrist damit 20 Jahre ab Tatzeitpunkt http://dejure.org/gesetze/StGB/78.html Das muß man nach so langer Zeit dem Täter natürlich auch noch nachweisen können....

0

Ich denke nicht, da diejenige, die es bestätigen kann ja verstorben ist. zudem wird man nicht zum alkoholiker, wenn man nicht selber trinkt.und gezwungen wird er sie ja nicht haben...

Naja sag ja nicht das sie dazu gezwungen wurde allerdings fing sie an als die zusammen waren

0
@Connykiss

Ausserdem geht es nicht um den Alkohol sondern mehr um die anzeige

0
@Connykiss

du kannst ihn anzeigen aber da wird nicht groß ermittelt, denn die geschädigte/opfer ist nicht mehr am leben um eure aussagen zu bestätigen.da könnte ja jeder kommen und im nachhinein jemanden dritten beschuldigen, ob es stimmt oder nicht sei mal dahingestellt

0
@sunnyhyde

Naja die Tochter und der sohn haben es damals wohl mitbekommen einmal war die Polizei damals da! Aber meine Verwandte schickte sie wieder weg spiele es runter. arum auch immer!

0

Es war ihre Entscheidung, auf die Probleme mit Alkoholmissbrauch zu reagieren. Das könntest du auch nicht zur Anzeige bringen, wenn sie heute gestorben wäre. Er ist nicht direkt für ihren Tod verantwortlich.

Die Verjährungsfrist für Körperverletzung beträgt 10 Jahre.

Hätte den Alkohol nicht erwähnen sollen der ist nämlich gar nicht interessant für meine frage .

0

Exfreund anzeigen.

Also ich weiß wirklich nicht was ich machen soll. Ich hatte bis vor 3Wochen einen Freund der 700km entfernt von mir wohnt. Ich habe mich damals getrennt weil er betrunken einen Wutausbruch hatte und mich dann mit dem Kopf gegen mein Bettgestell geschlagen hat und ich am nächsten Tag an den Armen riesige blaue Flecken hatte und ich einfach Angst hatte das dies nochmal passiert. Dann ging es los mit Sms Terror mit den schlimmsten beleidigungen (Ich könnte nichts außer stinken und fett sein und ich wäre dafür das ich ne Nutte bin ganz schön schlecht im Bett und ich soll mich doch bitte erhängen gehen so wie mein Vater, der hätte es wenigstens richtig gemacht,ich würde untenrum stinken usw usw) und das alles mit seinen Freunden zusammen. Dann fing es an das er alle meine pw geknackt hat und Freunde von mir angeschrieben hat,Leute gelöscht hat oder den ganzen Account gelöscht hat. Und das ganze hat kein Ende es kommt immer mehr und ich will doch einfach nur meine Ruhe haben vor diesem Menschen. Kann man da polizeilich irgendetwas erwirken?

Dankeschön für die Antworten, ich will wirklich niemandem was böses aber ich kann so nicht mehr. Lg Alicia

...zur Frage

Nachbarin hat Morddrohung gemacht-wird nicht gekündigt

Ich habe schonmal wegen meiner geistesgestörten (Sachbewalteten) Nachbarin gefragt. Nun kam es so weit, dass sie mich bedrohte mich umzubringen. Ich habe eine Anzeige bei der Polizei gemacht. Ich habe diese Drohungen teilweise sogar mit der Kamera aufgenommen - also in Bild und Ton -und meinen Sohn als Zeugen. Sie wurde dann von der Polizei, dem Amtsarzt bzw. der Rettung weggebracht und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Hausverwaltung habe ich schon seit einigen Jahren - in den letzten Monaten verstärkt - immer wieder auf die Umstände hier hingewiesen. Es passierte einfach nicht.

Zuletzt vor einigen Monaten die Mietervereinigung eingeschaltet. Hier im Haus haben ALLE anderen Mieter (11) mitunterschrieben, dass diese geisteskranke Person weg muss, da sie ALLE hier belästigt.

Jetzt ist sie, im Moment im Krankenhaus mit Zwangseinweisung. Wie gesagt - die Anzeige wegen Morddrohung läuft.

Nun hat die Hausverwaltung mir mitgeteilt, dass diese Frau wieder in ihre Wohnung zurückkommen wird und nicht gekündigt wird. Da die Vorfälle kein Kündigungsgrund wären.

Ich bin total verzweifelt. Wochenlang lebte ich in Angst und nun geht diese Angst weiter. Ich kann hier nicht von heute auf morgen ausziehen, da die Wohnung sehr günstig ist und ich mir im Moment nichts anderes leisten kann. Ausziehen geht in zwei-drei Jahren. Falls ich da noch lebe und die Nachbarin ihre Drohung nicht wahrmacht.

Es wurden bereits so viele Behörden informiert . Die Amtsärztin, das Gericht, die Hausverwaltung, die Sachwalterin, die Mietervereinigung.... Immer bekomme ich nur zu hören, dass keiner was machen kann.

Ich weiss auch nicht mehr was ich tun kann :( Es kann doch nicht sein, dass keiner Veranlassen kann,dass diese Frau in eine Einrichtung kommt wo sie psychisch betreut wird?!

...zur Frage

Hab häusliche Gewalt erlitten. Hab meinen Mann angezeigt. hab ihm vertraut und die Anzeige zurückgezogen. war zu naiv.hab angst.Kann ich das Rückgängig machen?

...zur Frage

Ist dies ein guter Bericht?

Am 21.07.2009 gegen 8 Uhr eröffntete der Verkäufer Herr Kern seinen Laden in der Hauptstrasse 32.Eine Stunde später kam die Stammkundin Frau Kober um wie jeden Morgen ihre Zeitung zu kaufen. Im Moment als sie bezahlen wollte kam der Ladendieb durch die Ladentür und bedrohte den Verkäufer mit einer Pistole. Als Frau Kober die Pistole sah, alamierte sie die Polizei.Kurz darauf schoss der Dieb dem Verkäufer auf die linke Schulter. Er versuchte zu entfliehen, wurde aber darauffolgend von der Polizei gestoppt. 2 Wochen später wurde der Dieb zu 5 Jahren Haft verurteilt,weil der Verkäufer eine schwere Verletzung erlitt.Er musste nach dem Schuss sofort in Krankenhaus eingeliefert werden und wurde gleich operiert.

...zur Frage

Warum als Zeuge geladen, wenn ich die geschädigte bin?

Also vor 1 1/2 Jahren wurde ich vergewaltigt und habe eine Anzeige gemacht. Jetzt erst werde ich als Zeugin geladen? aber warum als Zeugin?? Und außerdem, warum soo spät. das macht mich fertig nach so langer Zeit nochmal alles durchzumachen!!!! Ich habe fast alle erinnerungen vergraben und ertränkt mit alkohol... jetzt habe ich angst vor gericht mich an die details nicht mehr zu erinnern ... brauche ich als zeugin einen anwalt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?