Kann ich nach der Ausbildung mein Arbeitsplatz wechseln?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sobald Du Deine Ausbildung abgeschlossen hast (mit bestandener Prüfung), steht es Dir in der Regel frei, den Betrieb zu wechseln. Denn Dein Ausbildungs-vertrag ist der eine Vertrag, ein Arbeitsvertrag im Anschluss an Deine Ausbildung ein anderer Vertrag. Hier gibt es nur ganz wenige Ausnahmen, wo Du differenzieren musst. Hast Du beispielsweise Berufskraftfahrer als Ausbildungsberuf gelernt, der Ausbildungsbetrieb hat Dir im Rahmen Deiner Ausbildung den Führerschein finanziert, kann es hier schon mal Ausnahmen geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, musst nur zu gegebener Zeit mit deinem jetzigen Chef sprechen und dich für den anderen Betrieb bewerben, aber deinem Chef erst kündigen, wenn du den anderen Platz sicher hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach Beruf nicht in der gleichen Stadt/ Kreis/ Bundesland oder sogar Land. Da müssten Sie mehr Details geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nach Beendigung deiner Ausbildung endet dein Ausbildungsvertrag sowieso !

das heißt, dass du einen neuen Arbeitsvertrag brauchst !

Also JA !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Du kündigst bei x und bewirbst dich bei y.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich kannst du den betrieb wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich kannst du arbeiten wo du willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst du wissen ..
Also was im Ausbildungsvertrag steht
Wahrscheinlich bist du für paar Jährchen gebunden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Slendermanworld 02.01.2016, 18:14

Geht sowas nicht erst bei einer vom Betrieb bezahlten Weiterbildung z.B. zu einem Meister, dass man den Mitarbeiter "binden" kann?

0

Was möchtest Du wissen?