Kann ich nach dem ersten Staatsexamen aufhören und mich auf andere Gebiete rechtlich spezialisieren wie zum Beispiel Medien, Wirtschaft, etc.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst zwar aufhören, es macht aber wenig Sinn. Solltest Du dich etwa auf Medienrecht spezialisieren wollen, wäre es sinnvoll, auch die Berechtigung zu besitzen, Rechtsanwältin für Medienrecht zu werden. Dazu benötigst Du aber das 2. Staatsexamen. Ich habe auch häufig festgestellt, dass Juristen mit nur einem Staatsexamen kein besonderes Ansehen genießen. Wenn Du wirklich aus dem juristischen Bereich heraus willst, dann wäre ein zweites Studium (z.B. BWL) sinnvoll. Da könnte es allerdings bei Präsenzhochschulen wegen der Zweitstudienregelung gewisse Schwierigkeiten geben. Notfalls bliebe aber immer noch ein Fernstudium (z.B. Fernuni Hagen).

Weshalb erkundigst Du Dich nicht bei Deiner Hochschule, welchen Ausweg es für Dich gibt, das ist doch der bessere Weg!

die Frage ist was du mit dem ersten Staatsexamen hast, du bist dann im Recht nicht unwissend aber zu keiner Zeit auf dem Papier Juristin. Vielleicht gibt es in Recht auch einen Bachelorgrad , oder du überlegst (ein Semester ist ja noch nicht viel) ob nicht ein anderes Studienfach geeigneter ist, denn mit starken Unlustgefühlen ein trockenes Fach wie Jura zu studieren ist auch nicht so toll.

Kommentar von smellyselly
14.03.2016, 18:14

Das Bachelor Studium im Bereich Rechtswissenschaften gibt es auch, aber nur selten und es soll kostspielig sein habe ich gehört. Außerdem müsste ich mich dafür exmatrikulieren und erneut bewerben, auf das neue Semester warten,.. etc. und das ist alles Zeit, die ich leider nicht verschwenden darf. 

0

Was möchtest Du wissen?