Kann ich nach betrieblicher Kündigung in meinem alten Unternehmen auf 450,00 € anfangen?

2 Antworten

Bist Du betriebsbedingt gekündigt worden? Wie lange ist das schon her? Hast Du Kündigungsschutzklage erhoben? Werden jetzt mehrere AN im Minijob beschäftigt? Ich frage nur, weil mich interessiert, warum jetzt wieder eingestellt wird.

Du darfst den Minijob annehmen. Der AG darf diesen aber nicht befristen, da Du vorher schon bei ihm gearbeitet hast (außer einer Befristung mit Sachgrund).

Aus wirtschaftlichen Gründen. Umsätze sind rückläufig, deshalb die Kündigung.

0

das sollte gehen

Verdienst bei Midijob unter 450,01€?

Hallo zusammen,ich habe zurzeit einen Midijob, also einen Gleitzonenvertrag bei dem ich zwischen 450,01€ und 850,00€ verdienen kann. Nebenher habe ich auch noch eien normalen Minijob bis 450,00€.Nun werde ich voraussichtlich diesen Monat in meinem MIDIJOB unter 450,00€ verdienen, ist dies überhaupt zulässig? Was passiert in diesem Falle?

...zur Frage

kann arbeitgeber bei einem minijob ohne kündigunsgrund kündigen wenn er neuen minijobber einstellt?

habe nach zwei monaten als minijobber meine kündigung erhalten ohne angaben über einen kündigunsgrund. habe einen unbefristeten arbeitsvertrag. gleichzeitig sucht mein arbeitgeber neuen minijobber. frage: kann mein arbeitgeber ohne angaben von gründen meinen arbeitsvertrag kündigen und gleichzeitig einen neuen minijobber einstellen?

...zur Frage

darf arbeitgeber nach arbeitsunfall einfach kündigen

hatte vor 4 wochen ein arbeitsunfall auf dem weg zur arbeit jetzt droht mir der chef mit kündigung weil ich immer noch krankgeschrieben bin

...zur Frage

Zählt die Länge der Betriebszugehörigkeit trotz regelmäßiger, jährlicher Kündigung?

Hallo, Bin seit 16 Jahren im selben Betrieb beschäftigt. Seit einigen Jahren bekomme ich immer aus betrieblichen Gründen für ca 4 Wochen meine Kündigung und arbeite dann wieder bis zur nächsten Kündigung weiter. Habe meinen Chef gesagt das ich jetzt kündigen möchte, da neuer Job, mit einem Monat Kündigungsfrist zum Monatsende. Mein Arbeitgeber sagte mir, das dies nicht möglich ist, da ich ja seit 16 Jahren dem Betrieb angehöre. Wie kann es sein, das er mir innerhalb von 14 Tagen jedes Jahr kündigen kann und ich laut seine Meinung, eine Kündigungsfrist 3- 6 Monate habe?

Lg und schon mal Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Kirchenaustritt und Kündigung?

Hallo. Meine Frage: Kann mich mein Arbeitgeber kündigen wenn ich aus der Kirche austrete? Ich bin in einer Christlichen Stiftung beschäftigt.

...zur Frage

Abfindung in Kleinbetieb

Besteht ein "Anspruch" auf eine Abfindung, wenn man seit 19 Jahren in einem Kleinbetrieb beschäftigt ist (max. 10 Mitarbeiter) und der Chef aus wirtschaftlichen Gründen kündigt?

Die gekündigte Mitarbeiterin soll eigentlich nach 3 Jahren aus der Elternzeit zurück kehren, jedoch möchte der Chef diese nicht mehr beschäftigen.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?