Kann ich nach abgerochener Therapie beim Psychotherapeuten meine Krankenakte einsehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jaein.

Du hast ein Recht auf Einsicht in die Dokumentation - ausgenommen sind jedoch die persönlichen Aufzeichnungen des Therapeuten. Dazu zählen auch die Aufzeichnungen während der Sitzungen.

Dies dient dem Schutz des Therapeuten vor Klagen, aber auch dem des Patienten vor möglicherweise unausgereiften Theorien, Vermutungen und Informationen die zu dem Zeitpunkt evtl schaden könnten.

Darüber hinaus gilt speziell für Psychiatrie und Psychotherapie auch, dass Einsicht zum Schutz des Patienten komplett verweigert werden kann. Dies kann zb bei Suizidenten sinnvoll sein oder extrem labilen Patienten.

Wird aber gerne mal vorgeschoben. Keiner lässt sich gern in die Karten sehen.

Die damalige Diagnose sowie offizielle Berichte zu erhalten sollte jedoch kein Problem sein. Evtl auch an die Krankenkasse wenden, dort wurde ja ein Antrag mit einer Kodierung gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kannst du. Allerdings stehen in der Krankenakte nur die blanken Fakten: Name, Alter. etc... Gutachterliche Stellungnahmen.

Aber keinerlei Inhalte der Gespräche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Es geht um dich. Du hast das recht auf Akteneinsicht. Ausnahmen sind Kinder und Jugendliche unter 18.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?