kann ich Muskeln aufbauen trotz anderer Ernährung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

zum Thema Muskelaufbau mit Fettreduktion: Beides gleichzeitig ist zwar bis zu einem gewissen Grad möglich, aber meist nur untrainierten bzw. schwer übergewichtigen Personen vorbehalten. Dabei kann sich allerdings relativ schnell eine Stagnation beider Prozesse einstellen oder im Falle einer Adipositas können die betroffenen Personen zwar weiterhin eine Fettreduktion in der Diät erwarten, aber keine weitere Muskelmasse aufbauen (hier geht es dann rein um den Kraftzuwachs und Muskelerhalt).

Zu deiner Magenschleimhautentzündung: Du kannst aufgrund der Gastritis auch erstmal auf das Krafttraining verzichten (oder zumindest auf ein leichtes Training wechseln) und dich vollständig kurieren. Ein halbherziges Training aufgrund von Schmerzen bringt dich weder im Aufbau noch in der Regeneration weiter.

Zu der eigentlichen Frage: Eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Mahlzeiten garantieren gerade in der Aufbauphase eine kontinuierliche Nährstoffaufnahme. Letztendlich hängt aber alles von der Kalorienbilanz ab (Überschuss im Aufbau, Deifizit in der Diät). Ich kenne deine Körperdaten zwar nicht, aber in den meisten Fällen ist eine Diät überhaupt nicht nötig. Aufgebaute Muskeln sind in Sachen Fettreduktion mit Abstand die nachhaltigste Form der Diät, denn sie verbrennen selbst im Schlaf noch ständig "Treibstoff".

MfG
GRULEMUCK

Vielen vielen Danke für die nette und hilfreiche Antwort :) Vlt. sollte ich doch warten bis die Gastritis auskuriert ist :)

LG

0

Hallo! Das ist zwar nicht gesund aber auch kein Problem. Oft wird vergessen, dass unsere normale, vielseitige Nahrung für einen Arbeiter ausreicht – inklusive Eiweiß und Kohlenhydrate. Damit kannst Du 7 x 2 Stunden die Woche trainieren. Und mit vorübergehend anderer Ernährung wirst Du da auch keine Probleme haben. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Muskelaufbau funktioniert am besten, wenn du einen Energieüberschuss in der Nahrung aufweisen kannst. Wenn du also wenig isst, kann dein Körper auch keine Muskelmasse aufbauen.

Allerdings kann Training oder ein erhöhter Eiweißgehalt in der Nahrung den Muskelabbau während einer Diät verringern.

Das kann man pauschal nicht sagen. Ohne deinen tatsächlichen Ernährungsplan zu wissen, kann man das nicht einschätzen. Grundsätzlich solltest du trotz Schonkost darauf achten, alle Nährstoffe zu dir zu nehmen.

Am Anfang ist es mit einem minimalen Kaloriendefizit und ausreichend Eiweiß möglich Aber nur die ersten paar Monate und wirklich viel aufbauen wirst du auch nicht Um vernünftig aufzubauen brauchst du einen kleinen Kalorienüberschuss Das heisst du musst ca.3000-4000kcal taglich zuführen wieviel genau du brauchst musst du selber herausfinden

Fakt ist, dass die Muskeln ja durch irgendwas produziert werden müssen. Training allein bringt keine Masse. Es strafft den Körper nur. Alles andere liegt an deiner Ernährung. Proteine sind immens wichtig für den Muskelaufbau. Wenn es dir gelingt Ernährung und Training perfekt miteinander zu verbinden dann steht der Muskelfigur eigentlich nichts mehr im Weg.

Ohne genug Energie und Proteine kein nachhaltiger Muskelaufbau

Was möchtest Du wissen?