Kann ich Muskeln aufbauen, ohne (relevantes) Fett zu haben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Muskeln lassen sich zum Teil nur durch eine genügende Kalorienzufuhr  aufbauen.

Deshalb machen auch Kraftsportler oft Ungerne eine Definitionsphase weil hierbei Muskeln abgebaut werden auch wenn sie stark trainieren! 

Stress  lässt den Muskel auch schrumpfen wenn das zu deinen Psychischen  Problemen dazugehört aber so stark wird das wohl nicht sein.

Fett kann nicht in Muskeln umgewandelt werden das ist Quatsch, jedoch musst du in einem Kalorienüberschuss sein in dem man Zwangsläufig  auch Fett mit aufbaut. Je nachdem wie niedrig du den Überschuss gestaltest hält sich das jedoch in Grenzen.

Rechne dir mit Kalorienrechnern  deine Bilanz aus. Wähle am besten solche,  in denen man auch seine Aktivitäten wie Arbeit, Fußweg oder Sport mit eingeben kann,  um den Wert möglichst genau zu halten. 

Hast du eine Kalorienbilanz von 3000 Kalorien  pro Tag, so Versuche ca 500 mehr als das zu dir zu nehmen . 

Kaufe dir wenn nötig  auch Weightgainer, also Massepulver mit Kohlenhydraten als Hauptbestandteil und kein Proteinpulver. Ernähre  dich gleichzeitig Proteinreich und du wirst merken dass du im Sport stärker wirst. 

Wenn du ins Gym gehst brauchst du Natürlich auch genug Training und genügend Regeneration. Als Anfänger  eignet sich hierfür ein Ganzkörper-Plan den man mindestens  3 mal in der Woche ausführt  mit mindestens 1 bis 2 Tagen Pause nach jedem Trainingstag.

Hi!

Such dir einen Kollegen und geh in ein medizinisch orientiertes Fitnessstudio. Lass dir hier einen Trainingsplan erstellen, der deine Ziele fördert.

Ernährungsseitig musst du bei deiner Typbeschreibung zum so genannten Loaden mit Kohlenhydraten oder sogenannten “Weight Gainer“ Supplementen arbeiten um wirklich Muskeln aufzubauen.

Es kann passieren, dass du lange trainieren musst um wirklich Ergebnisse zu sehen. Einfach nicht den Mut verlieren und motiviert bleiben.

VG!

Ei psychischen Problemen solltest du einen Fachmann aufsuchen. Da kann ich nicht helfen.

Wenn du Muskeln aufbauen willst, verabschiede dich von solchen Ausreden. Du brauchst einen Kalorienüberschuß. Sonst geht nix. Dazu musst du tracken. Also, deinen Kalorienbedarf berechnen, ca. 300kcal dazugeben und dich dementsprechend ernähren. Da geht es nicht darum, wieviel man essen möchte, sondern schlicht um die Tatsache mach es oder lass es gleich ganz.

Genauso im Training. Nach der Eingewöhnung musst du hart trainieren. Du musst dich ans Limit pushen. Wenn du das nicht kannst, vergiss den Muskelaufbau. 

Hört sich hart an, ist aber so.

Was möchtest Du wissen?