Kann ich möglichst die Dauer des Krankengeldanspruchs ausnutzen noch vor der Rentenbeantragung??

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Krankenkasse ist berechtigt, Sie zum RehaAntrag aufzufordern. Sofern die DRV hier eine Erwerbsminderung feststellt, können Sie aufgrund des eingeschränkten Dispositionsrecht nicht mehr alleine bestimmen, ob Sie den Rentenantrag stellen wollen. Die Kk wartet bestimmt nicht einfach 78 Wochen ab und zahlt schon brav. Außerdem müssen Sie -je nach Fachgebiet des Gutachters- schon 6-9 Monat Bearbeitungsdauer des Rentenantrages miteinrechnen. Auch wenn Sie ausgesteuert werden oder sind, kann und wird die DRV nicht schneller werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht selbst bestimmen, wie lange du Krankengeld beziehst. Ist die Kasse der Meinung, dass die Arbeitsfähigkeit nicht wieder hergestellt werden kann, wird sie dich auffordern, den Rentenantrag zu stellen. Von da an wird weiteres Krankengeld nur noch auf Widerruf als Vorschuss auf die Rente gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ein Angestellter kann nicht dienstunfähig werden, sondern erwerbsunfähig.

Eine andauernde Arbeitsunfähigkeit zieht keinen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente nach sich.

Es wird geprüft, welche Tätigkeiten du (nach 1961 geboren) unbeachtet deiner beruflichen Qualifikation 6 Stunden und mehr, 5 tage in de Woche noch arbeiten kannst.

Andere Leistungsträger (Arbeitsamt, Krankenkasse und Berufsgenossenschaften) könne zur Antragstellung Aufforderung und Leistungen verweigern, wenn der Antrag nicht gestellt wird.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Florentinekatze,

werde dir erst mal im Klaren, was Du bei deiner Frage sein willst - eine Angestellte oder eine Beamtin. Bitte beachte auch, solltest Du eine Angestellte sein, dass das Krankengeld zeitlich begrenzt ist.

Als Angestellte im öffentlichen Dienst, sollte man schon ein wenig Ahnung davon haben.

Ein Tipp - kontaktiere den Personalrat, der dir mit Sicherheit helfen kann.

Gruß Apolon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du Beamter?

Bekommst du gerade Krankengeld oder noch Gehaltsfortzahlung?

Die Krankenkasse kann dich dazu auffordern, innerhalb von zehn Wochen einen Reha- oder Rentenantrag zu stellen, was du dann auch tun musst, sonst wird kein Krankengeld mehr gezahlt.

O dein Arbeitgeber dich auffordern kann, weiß ich nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier geht was quer. Beamte (a.Lz.) erhalten grundsätzlich keine Rente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du Beamtin oder bist du Arbeitnehmerin? Und wer war der "Amtsgutachter"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Florentinekatze
20.09.2015, 19:03

Bin Arbeitnehmerin. Der Gutachter war eine öffentl. Behörde. Nicht der MDK.

0

Was möchtest Du wissen?