Kann ich mit Schwefel Hunde vom "Auf den Rasenkacken" abhalten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lieber olerich, normale Menschen braucht man nicht darauf hinzuweisen, dass man keinen Kot liegen lässt. Unter Hundehaltern gibt es anscheinend sehr viele, die nicht normal sind. Nun ja, ich habe das mit dem Schwefel auch mal ausprobiert, die Hunde mit ihren Ferkeln am oberen Ende der Leine sind tatsächlich weggeblieben, allerdings ist der Rasen dann auch kaputt gegangen, denn der Schwefel ist wohl noch ätzender als Hundeurin und Hundekot. Bei uns in der Siedlung helfen direkt vor den Grundstücken die besagten Schilder sehr gut, es empfiehlt sich  aber, wenn da trotzdem jemand Hundekot liegen lässt, diese Unmenschen direkt zusammenstauchen, und zwar richtig, Das spricht sich unter den Hundehaltern schnell  herum und dann hat man Ruhe vor solchen  Hundehaltern. Vielleicht hast du ja Nachbarn, die mal darauf achten könnten, wer da so ein Ferkel ist und Hundekot liegen lässt. Ein Beweisfoto oder Zeugen wären ganz gut und dann diese Person anzeigen. Eine Bekannte von mir hat den Hundehaltern den Kot, den die liegen gelassen haben, an ihre Hauswand geschmiert, das musste sie insgesamt nur zweimal machen, danach hat sich keiner mehr getraut, Kot vor ihrem Grundstück liegen zu lassen. Ein anderer ihrer Nachbarn hat Fotos von Hundehaltern gemacht, die ihre Hunde gerade koten ließen und das nicht wegmachten und diese Fotos am Ort der Ordnungswidrigkeit aufgehängt. Die betreffenden Hundehalter haben sich danach nicht mehr dort hingetraut. Einige dieser Hundehalter haben dann auch Besuch von einigen Leuten bekommen, von Leuten zum Beispiel, die selbst oder deren Kinder Opfer solcher Tretminen waren. Diese Hundehalter waren dann schnell von ihren Unverschämtheiten mit Hundekot kuriert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das Problem sind nicht die Hunde sondern ihre Besitzer. 

Setz dich mal im Stuhl auf die Grünfläche. Sprich die Hundehalter direkt an, jeder ist verpflichtet seine Hundekot zu beseitigen. Das Ortnungsamt würde ich auch informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Idee ist nicht ausgereift,  denn nach der Schwefelkur ist von einer Rasenfläche nur noch eine Art Industriebrachfläche übrig.

Solche Flächen werden von Hundhaltern als Gassiroute genutzt und dort können sich Hunde unbekümmert lösen, weil niemand je etwas dagegen hat.

Hast du schon mal ein Schild gesehen das Hundehalter von diesen "Kackwiesen" fern hält? 

Betreten auf eigene Gefahr Das betrifft die Tretminen in welche man dort jederzeit hineintreten kann. Selbst Hunde scheinen dort auf Zehenspitzen zu laufen...

Mach einen Holzbalkenzaun, ca. 60 cm hoch um Dein Grundstück, dann ein witziges Schild:

Ein Hundeemblem und "Hier dürfen wir nicht müssen, geh zum Nachbargrundstück"

Und schon wirst du feststellen - es wirkt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich kannst du zur Gemeinde und die Stadt beschweren schließlich ist es dein Privat Grundstück (das ist jetzt übertrieben, aber wenn nichts hilft dann geh zum Gemeindeamt)Außerdem müssen die Besitzer der Hunde die Häuffchem ja wegmachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bibi010203 14.03.2016, 21:49

Sorry ich habe "dich da" gemeinte und nicht "die Stadt"

0
olerich 14.03.2016, 21:50

Das müssten die Besitzer, sie werden aber nicht erwischt und nun suche ich eine Möglichkeit den Hunden unseren Rasenstreifen zu vergällen.

0
Bibi010203 14.03.2016, 21:51

Naja die Häuffchem sind ja da oder?

0

Warum machst Du nicht einfach einen Zaun um Dein Grundstück?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baue dir doch einen Zaun um deinen Garten! Ansonsten würde ich mich einfach damit abfinden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
olerich 14.03.2016, 21:47

Es handelt sich nicht um unser Grundstück, es geht um das Drumherum, für das ich auch zuständig bin mit harken usw.

0
Berni74 15.03.2016, 11:35
@olerich

Wieso bist Du für ein Grundstück zuständig, das nicht Eurers bzw. das Eures ist?

0

Was möchtest Du wissen?