Kann ich mit meiner schwester zusammenziehen?

2 Antworten

Du solltest dich auf jeden Fall beim Jugendamt beraten lassen! Auch wenn du vielleicht Angst vor dem Kinderheim hast - das ist dort immer die letzte Lösung. Am besten noch bevor du 18 Jahre wirst, weil sie dich solange noch in rechtlichen Dingen vertreten. Ich denke bei deiner minderjährigen Schwester wäre sonst eine Einwilligung deiner Eltern notwendig, wenn du mit ihr zusammen ziehen solltest - aber es scheint bei dir ja doch alles komplizierter zu sein.

Du solltest dich beim Jugendamt erkundigen.

Eigene Wohnung mit Schwester?

Hey, ich bin 17 Jahre alt und würde gerne mal wissen ob ich mir mit meiner Schwester eine eigene billig Wohnung nehmen da ich es Zuhause bei meiner Mutter nicht mehr aushalte ( private Probleme) meine Mutter wäre einverstanden damit aber würde ich so eine Wohnung bezahlt bekommen da ich noch keine Arbeit habe. Meine Schwester ist 19 und ich 17.

...zur Frage

Darf man als minderjährige ausziehen?

Einen schönen Sonntag Nachmittag wünsch ich euch ! :=)

Achtung ist ein wenig länger

Ich bin Weiblich und 17 Jahre alt. Seit mehreren Monaten habe ich fast täglich mit meinen Eltern streit.

Ich mache eine Schulische und Betriebliche Ausbildung (d.H. habe 2 mal die Woche Schule und den rest der Woche gehe ich Arbeiten.

Bei uns läuft das wie folgt ab : Ich komme entweder um 15:30Uht (wenn Schule ist) und um ca 17:30 Uhr (wenn ich arbeiten war) nachhause, muss mir mein Essen selber machen, muss mit dem Hund gehen, mich um meine 4 Jährige Schwester kümmern bis sie ins Bett geht und den Haushalt führen. An den Wochenenden passe ich meist beide Tage auf meine Schwester auf (teilweise von ihrem aufstehen bis zu ihrem zu Bett gehen), kümmere mich um den Haushalt etc. während meine Eltern meistens am PC sind, rauchen etc.

Miete zahle ich meinen Eltern auch.

Das belastet mich schon sehr und habe so gut wie keine Zeit zum lernen oder generell für mich. (sehe meinen Freund auch sehr selten)

Die Schwester meines Freundes (21) meinte zu mir das sie mit 16 zu ihrem damaligen Freund gezogen ist ohne Erlaubnis ihrer Mutter und das die Polizei dagegen auch nichts tun konnte.

Nun zu meiner frage.. ist es heute immernoch so "einfach"? ich möchte nämlich schon länger hier nicht mehr leben und fühle mich auch nicht wohl.

...zur Frage

Ich darf nicht alleine daheim bleiben!

Hi, ich bin erst 12 und meine Mutter erlaubt mir nie das ich alleine Zuhause bleib! Ich bekomme immer einen 'Babysitter' der ist schon nett aber ich würde viel lieber wollen das eine Freundin von mir bei mir übernachtet oder so. Meine Schwester darf des auch und die ist 17. Ich finde des unfair bei der dürfen sogar Jungs schlafen. Was kann ich machen das ich auch mal übers Wochenende alleine bleiben kann?

...zur Frage

Mutter setzt mich wegen dem Ausziehen unter Druck?

Hallo, und zwar hab ich vor kurzen meine Matura gemacht, dh ich bin kürzlich noch zur Schule gegangen (5 jährige HTL) und in dieser Zeit hat meine Mutter zusätzlich zum Einkommen noch 200 Euro Familienbeihilfe für mich bekommen, die aber sie zusätzlich zum Einkommen eingenommen hat. Jetzt im Herbst möchte ich zu arbeiten beginnen und will dann wenn möglich auch schnellst möglich ausziehen. Nur ist es jetzt so dass meine Mutter mich sozusagen zwingt dass ich daheim wohnen bleibe und dass ich einen Teil der Miete zahle da sie ja jetzt keine Familienbeihilfe mehr für mich bekommt und ich deshalb für dieses "fehlende Einkommen" einstehen muss. Findet ihr das fair und gerechtfertigt oder unfair? Meine Schwester hatte das Problem nie die is mit 17 zu ihrem 25 jährigen Freund gezogen, inzwischen sind meine Eltern seit 3 Jahren getrennt und ich lebe noch zuhause weil ich eben die Schule fertig machen wollte. Findet ihr das gerecht was hier passiert?

Lg

...zur Frage

Kind ist im Kinderheim, was muss man zahlen?

Hallo liebe Leute,

meine Schwägerin/die Schwester meines Mannes hat ihre 17 Jährige Tochter, die während einem Streit zwischen den zwei Monate bei uns wohnte ins Kinderheim geschickt weil sie meint die klene würde merken, dass es bei ihr zuhause am besten wäre. Obwohl jeden Tag bei Ihnen alles schief lief und sie deswegen bei uns wohnte...

Denn wir wollen sie so schnell wie möglich rausbekommen, denn ihre Mutter hat sie dort als Notfall einweisen lassen mit der Begründung "Gefahr im Vollzug", obwohl wir uns liebevoll um sie gekümmert haben und sie auch zwei mal nach Hause zu ihrer Mutter gefahren haben.

Sie ist in Privatinsolvenz und hat noch eine 1-jährige Tochter. Bekommt sie noch unter halt vom Kindesvater bzw. bekommt sie noch das Kindergeld?
Und muss sie für diesen Platz beim Kinderheim wirklich noch mal zahlen?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?