Kann ich mit meiner internationalen fahrerlaubnis oder meinem fuehrerschein aus dubai in deutschland fahren trotz mpu?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gilt § 29 FeV.

Der Inhaber einer ausländischen Fahrerlaubnis darf im Umfang der Berechtigung im Inland ein Kfz führen, wenn er hier keinen ordentlichen Wohnsitz hat.

Bei einem Wohnsitz in Dubai und vorübergehedem Aufenthalt in Deutschland (bis 185 Tage) würde das bedeuten, der ausländische Führerschein wird anerkannt.

Jetzt kommt das Aber !!!

Nach Absatz 3 des § 29 FeV wird die ausländische Fahrerlaubnis nicht anerkannt, wenn...

3. die Fahrerlaubnis im Inland vorläufig oder rechtskräftig von einem
Gericht oder sofort vollziehbar oder bestandskräftig von einer Verwaltungsbehörde entzogen worden ist, denen die Fahrerlaubnis bestandskräftig versagt worden ist oder denen die Fahrerlaubnis nur deshalb nicht entzogen worden ist, weil sie zwischenzeitlich auf die Fahrerlaubnis verzichtet haben,
4. denen auf Grund einer rechtskräftigen gerichtlichen Entscheidung keine Fahrerlaubnis erteilt werden darf.

Folglich wird deine ausländische Fahrerlaubnis nicht anerkannt.

Jetzt hättest du die Möglichkeit, nach Absatz 4 einen schriftlichen Antrag zu stellen, damit deine ausländische Fahrerlaubnis unter bestimmten Voraussetzungen anerkannt wird. Dann wird aber wahrscheinlich auffallen, dass noch eine Aufforderung zur MPU hinterlegt ist.

Solange in Deutschland eine MPU Anordnung gegen dich besteht darfst Du hier auch nicht fahren. Auch nicht mit einem ausländischen Führerschein. Nicht mal übergangsweise.
Setzt du dich hier in ein Auto (als Fahrer) machst Du Dich strafbar.

Hast du ein Fahrverbot bekommen, bis du deine MPU gemacht hast? Dann nicht. Fahrverbote sind nicht an den einen Führerschein gebunden, sondern an dich. Du kannst dann gerne mit allen Führerscheinen der Welt überall fahren, nur eben nicht hier, weil dir hier verboten wurde, Auto zu fahren.

Etwas anderes ist es, wenn dir für eine Führerscheinneuerteilung die MPU als Auflage gemacht wurde. Dann kannst du das theoretisch so umgehen, praktisch aber bist du hier verpflichtet, innerhalb von einer Angemessenen Zeit, die ich grade nicht im Kopf habe (ich meine, maximal ein halbes Jahr), deinen ausländischen Führerschein in einen EU-Führerschein zu tauschen. Und das klappt nicht, weil du die MPU noch nicht gemacht hast.

Was möchtest Du wissen?