Kann ich mit meinen Teleskop den Orion Nebel beobachten?

3 Antworten

wie würde ich den Nebel Dan ungefähr sehen?

Hier erhältst Du einen Vorgeschmack:
http://www.sternfreunde-muenster.de/orechner.php — trage einfach Deine Teleskop- und Okulardaten ein und wähle den Orionnebel als Motiv aus.

Das Sternbild Orion kann ich aber nur im Winter sehen oder bin ich da jetzt falsch?

Hast Du etwa noch nicht stellarium installiert? Das ist Profi-Software, die für PCs (Windoof und Linux) völlig kostenlos ist (ohne Werbung oder so). Nur für Android zahlst Du knapp zwei Euro im Play-Store.

Hallo,

sicherlich kannst du den mit deinem Teleskop beobachten. Der Orion-Nebel gehört zu den wenigen M-Objekten die man schon mit dem bloßen Auge sehen kann.

Du solltest hier mit einem langbrennweitigem Okular beginnen da der Nebel recht großflächig ist. Kurzbrennweitige Okulare sind dann eher dafür geeignet wenn du das Trapez beobachten möchtest.

Aber nicht von den bunten Bildchen irreleiten lassen die man überall sieht. Sicherlich mag man bei M42 auch Farben erahnen, das aber erst mit Teleskopen ab 16".

Wie du den Nebel sehen kannst, kannst du dir z.B. bei Stellarium simulieren lassen oder mit dem Okularrechner der Sternfreunde Münster.

Das Sternbild Orion kann ich aber nur im Winter sehen oder bin ich da jetzt falsch?

Nein, da liegst du richtig. Das Sternbild Orion ist ein Wintersternbild. Momentan kannst du ihn aber schon in den frühen Morgenstunden am süd-östlichen Himmel entdecken.

Nun ja, der Nebel ist deutlich länger als 400 Jahre bekannt, also sieht man ihn auch ohne jegliche Optik. Aber mit Teleskop gewinnt der Anblick dann doch an Schönheit  :D

https://de.wikipedia.org/wiki/Orionnebel#Beobachtungen

Winter ist richtig, wobei es schon in der Frühe im Oktober was zu gaffen gibt.  Bedenke auch, dass Orion natürlich gleich neben Taurus ist, wo es mit  Plejaden und Crab-Nebel gleich noch mehr zu sehen gibt. Fleißig schauen !  

Ok danke

0

Kannst du mir vielleicht ein Bild zeigen wie ich den Nebel ungefähr sehen würde?

0

Gutes Teleskop für Anfänger und Fortgeschrittene?

Hallo! Ich suche nach einem Guten Teleskop für anfänger und fortgeschrittene, bevorzugen würde ich von der Marke SkyWatcher. Mir ist wichtig das es leicht zu Transportieren ist, gute auflösung hat mit details. Ich möchte nicht nur umrisse oder verschwommenes sehen. Es sollte auch nicht all zu teuer sein. Beobachten möchte ich gerne Mond, planeten, sterne nebel und eigentlich ziemlich gemischt. Äußeres sollte beim Teleskop auch ok sein aber das ist natürlich nur nebensache. Meine Frage an euch ist also: Kennt einer von euch ein gutes Teleskop was mehr oder weniger auf die beschreibung passt? Sonstige tipps und so würden mich auch sehr freuen! Danke schon im vorraus :)

...zur Frage

Welche Planeten kann man mit einem handelsüblichen Amateur-Reflektor Teleskop beobachten?

...zur Frage

Andromedanebel mit 180/1200 Newton?

Sollte ich mit meinem Newton Teleskop, mit ca. 180mm Öffnung und einer Brennweite von 1200mm, die Spiralarme des Andromedanebels auflösen können? Oder stimmt da irgendetwas nicht? Ich sehe ihn nämlich nur als verwaschenen Fleck, ohne genauere Konturen. z.B. den Ringnebel in der Leier kann ich auch sehen, mit dem Teleskop ist also so weit ich das beurteilen kann alles in Ordnung.

...zur Frage

Welches Teleskop ist besser für Einsteiger

Hallo, welches dieser Teleskope amazon.de/900-76-Reflektor-Teleskop-inkl-Zubeh%C3%B6r/dp/B00652O9TU/ref=pd_sim_sbs_ph_1?ie=UTF8&refRID=0DMZ5KQ9D44W9E6A4179 und amazon.de/Seben-700-76-Reflektor-Teleskop-gro%C3%9Fem/dp/B00426KOQI/ref=pd_cp_ph_1 ist besser für Einsteiger?? Was seh ich überhaupt damit?? Sehe ich den Mars mit Kratern und so oder die Ringe des Saturn? Erkenne ich die ISS genau wenn sie vorbeifliegt??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?