Kann ich mit einer Überweisung zu einem Psychologen auch einen Psychiater aufsuchen, oder gilt die Überweisung wirklich nur für Psychologen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du brauchst wegen der Kostenübernahme ohnehin keine Überweisung, also ist es egal. Zu einem Psychiater hättest Du sowieso von Anfang an ohne Besuch beim Hausarzt gehen können, denn der kann als Arzt, der er pro forma ja auch ist, die nötige konsiliarische Untersuchung gleich mit erledigen.

Bin ich denn bei Psychologen und Psychiatern gleichermaßen gut aufgehoben? Ich habe stark mit Depressionen und Verlustänsten zu kämpfen. Möglicherweise hat mein Arzt sich ja was dabei gedacht, dass er mich lieber zu einem Psychologen, anstatt eines Psychiaters überweist. 

0
@Funnyx359

Das hängt davon ab, wie Du behandelt werden möchtest. Ein Psychologe (genauer: Psychotherapeut) wird Dir keine Medikamente geben, sondern schauen, was bei Dir los ist und mit Dir daran arbeiten, das zu ändern. Ein Psychiater wird Dich in der Regel medikamentös behandeln.

0

Mehr steht da leider nicht. :/

 - (überweisung, Psychologe)

Was steht denn sonst noch auf der Überweisung drauf. Grund? Diagnose? Weiterbehandlung? usw.

Da steht "Mitbehandlung".

Aufgrund meiner Psyche habe ich auch physisch einige Probleme... Wirkt sich alles auch auf den Körper aus.

0
@Funnyx359

Steht keine Diagnose auf der Überweisung? Hat dein Hausarzt dir Medikamente verschrieben?

0

Ich hab meinen Überweisungsträger mal als Kommentar hinzugefügt...

0
@Funnyx359

Also die Überweisung ist für einen Psychologen und nicht für einen Psychiater gedacht. Psychologen machen in der Regel ja nur Gesprächstherapie und Psychiater sind Ärzte mit psychologischem Background die man in der Regel nur 20 Minuten in der Sprechstunde sieht, ein Rezept für ein Medikament bekommt, und das war's.

Da ein Psychiater nun mal kein Psychologe ist, ein Psychologe eine ganz andere Ausbildung und ein ganz anderes berufliches Feld beackert, kannst du mit deiner Überweisung nicht zu einem Psychiater, weil er für einen Psychologen gedacht ist.

1

Die Überweisung geht eindeutig an einen Psychologen, keinen Psychiater.

Was möchtest Du wissen?