Kann ich mit einem fahradd, ohne führerschein fahren, an das ein 49 ccm benzin motor eingebaut ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Durch den Einbau des Motors in ein Fahrrad wird dieses Fahrzeug als Kraftfahrzeug eingestuft, da es mit Maschinenkraft bewegt werden kann. Kraftfahrzeuge unterliegen aber grundsätzlich der fahrerlaubnispflicht (Ausnahme z.B. Mofa 25).

Wie das führerscheinmässig aussieht weiss ich leider nicht, aber ist ohnehin hinfällig, da du sowieo verknackt wirst, weil sowas keine Strassenzulassung hat.

Für folgende Kraftfahrzeuge wird keine Fahrerlaubnis, sondern nur eine Prüfbescheinigung verlangt:

Einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor bis 25 km/h (Mofas; besondere Sitze für die Mitnahme von Kindern unter sieben Jahren dürfen angebracht sein).

http://www.fahrschule-123.de/mofafuehrerschein/

Nein, aber es scheitert nicht am Führerschein, sondern an der TÜV abnahme wozu man wiederum diesen benötigt!

Ja, kannst du. Es ist allerdings nicht erlaubt, da das Fahrzeug weder eine Straßenzulassung besitzt, noch eine Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge (= Führerschein) vorhanden ist. Du solltest dich lieber mit einem Duden beschäftigen.

nur wenn das ding nicht schneller als 6 km/h fährt!

nur treten ist schneller!!!!

Was möchtest Du wissen?