Kann ich mit einem 3D Drucker auch selber kreierte objekte die ich am Pc entworfen habe ausdrucken?

7 Antworten

Ja, das geht...

Ich habe heute einige Schleifhilfen für das Küchenmesser-Schärfen in Freecad erstellt, mit Cura für den Drucker umgewandelt und gedruckt.

Freecad ist ein tolles CAD-programm, welches aber schon eine gewisse Einarbeitung erfordert. Es gibt es für nahezu jedes Computer-Betriebssystem, also Windows, Macontosh, Linux. Auf Youtube gibt es zahlreiche Tutorials dazu.

Häufig wird auch Autodesk Fusion 360 als CAD-Programm genannt, aber da scheint es gerade einen Wechsel beim Hersteller zu geben, war es bislang kostenfrei verfügbar für private Sachen, so möchte der Hersteller in Zukunft jährlich 495€ bezahlt haben, damit man das nutzen kann. Es ist ein Programm, welches Freecad um Längen schlägt, vor allem bei der Geschwindigkeit von bestimmten Operationen, aber mir ist es die 495€ nicht wert...

Drucker gibt es wie Sand am Meer, Creality Ender, Alfawise, Tronxy X5S (den habe ich). 3D-Drucker sind aber immer (wenn sie günstig sein sollen) Bastelmaschinen, die schon mal streiken und Improvisation erfordern...

Woher ich das weiß:Hobby – Improvisieren und basteln, wichtig beim 3D-Druck!

Das ist ja der ganze Sinn der Sache. Außerdem, auch die Modelle, die man sich herunterladen kann, müssen ja von irgendwem mal in einem CAD- oder 3D-Modellierprogramm entworfen worden sein müssen. Und ob das jetzt jemand anders entworfen hat oder du, ist dem Drucker egal. Man muss lediglich beim designen der 3D-Modelle beachten, dass der Drucker es auch wirklich so drucken kann. Anschließend kann man das Modell als .stl-Datei exportieren. Diese lädt man dann in ein Slicer-Programm, wo auch die Druckeinstellungen festgelegt werden. Dieses Programm erzeugt dann gcode, der praktisch die Druckdaten bzw. Anweisungen für den Drucker enthält, um dein Modell zu drucken.

Man kann also quasi beliebige .stl-Dateien drucken.

Woher ich das weiß:Hobby – Up-to-date dank PCGH-Abo und vielen anderen Quellen

JA, das ist auch der Grund , warum viele sich einen 3d-drucker anschaffen..

Mit einem 3D-Drucker ist es möglich selbst gezeichnete und entworfene Objekte zu drucken.

ich selbst habe den Anycubic i3 Mega-S und zeichne mit AutoCAD und Fusion 360

Woher ich das weiß:Hobby – Meine Ideen kann man nun ausdrucken! Großes Interesse!

Natürlich, darum geht es ja.

Ein "normaler" Drucker druckt ja auch nicht nur mitgelieferte Bilder aus.

In Fusion360 oder dem CAD deiner wahl designen und mit dem Programm Cura eine G-code Datei für deinen Drucker erstellen, dann ausdrucken

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe einen 3D Drucker(TRONXY X5SA)

Was möchtest Du wissen?