Kann ich mit dem Schüler Girokonto nur Beträge bis 20€ bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe mir das mal angeschaut. Diese 20 Euro Grenze gilt für "Girogo". Es ist kontaktloses Bezahlen und hat nichts mit "normalen" Bezahlen zu tun.

Sofern Guthaben auf deinem Konto ist und sofern die Eltern es erlaubt haben, kannst du natürlich mehr mit Karte bezahlen bzw. abheben.

Du solltest daher mal mit den Eltern reden, ob sie eine Grenze bei Bezahlen und Abheben vereinbart haben. Wenn nicht, so sehe ich kein Problem 30 Euro damit zu bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nutzer808 21.01.2017, 09:24

Danke für die Antwort! Kannst du mir noch erklären, was denn Girogo bedeutet?

0
Jewi14 21.01.2017, 09:30
@Nutzer808

NFC sagt dir wahrscheinlich auch nichts. In manchen Smartphone, aber auch in den neuen Bankkarten ist Chip drin, der durch Funkwellen ausgelesen werden kann und auf den sind dann die Bankdaten gespeichert. Du musst also nicht mehr deine Karte im Schlitz des Lesegerätes stecken, sondern nur noch in der Nähe.
Um Missbrauch zu verhindern, ist dieses Kontaktloses Bezahlen auf 20 oder 25 Euro beschränkt, je nach System. Bis zu dieser Summe kannst du ohne Unterschrift und ohne PIN bezahlen, bei einer höheren Summe ist dies dann aber auch nötig.
Auch wenn viele eine Karte mit NFC-CHIP haben, so ist wird es dennoch selten verwendet und viele VerkäuferINNEN wissen auch nichts davon.

1
Blitz68 21.01.2017, 23:53
@Nutzer808

hast du dich nicht beraten lassen , als du das Knto eröffnet hast ?

Du solltest doch in der Sparkasse einen Ansprechpartner für deine Fragen haben?

Frag den zu den konkreten Konditionen deines Kontos-

wer sollte das hier besser wissen , als deine SparkassenMitarbeiter vor Ort-  ?

die kennen deinen Vertrag.

0
Jewi14 22.01.2017, 08:52
@Blitz68

Der FS hat die Wörter Schüler und Jugend benutzt, daher ist auszugehen, dass die Eltern das Konto eröffnet haben und auch die "Spielregeln" festgelegt haben und der FS aufgrund seines Alters gar nicht die Tragweite der Bedingungen kennen kann

0
Blitz68 23.01.2017, 09:12
@Jewi14

dennoch sind die beschränkten Jugendkonten, doch dazu gedacht, dass Schüler Zugang und Wissen über die Abläufe in der Bank und den Umgang mit dem Konto erwerben können/sollen.

Da ist es doch sehr wenig zielführend, wenn die Eltern die Infos über die Möglichkeiten des Kontos bekommen, ohne dass der Schüler anwesend ist.

Das ist in vielen Banken auch nicht üblich, den Schüler in diesem Prozeß aussen vor zu lassen.

Das wiederspricht ja dem Sinn des Schüler-Kontos.

Und hier im Netz kennt niemand die genauen Inhalte seines Vertrags. Welche Optionen tatsächlich freigeschaltet wurden und welche optional auf dem Papier bestehen.

Er müsste sich da selbst erkundigen. Und das würde dann auch eher den Umgang mit dem Konto und der Bank fördern.

0

Wie alt bist du denn?  Nach dem BGB darf ein Jugendlicher nicht mehr als sein 3 faches Taschengeld ausgeben. Mit 14 Jahren wäre das im Durchschnitt 60€. Es kann evtl sein,  dass deine Eltern die Karte iwie gesperrt haben und du nicht mehr ausgeben kannst. Es kann auch sein, dass du nie mehr Geld als 20 oder 30 Euro auf der Karte hast, denn man kann damit nicht ins Minus. Überwache einfach mal deine Kontoauszüge und Frage einen Kundenberater von der sparkasse.

ich hoffe ich konnte helfen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jewi14 21.01.2017, 08:54

Was ist denn das für ein Unsinn? Wo im BGB steht, dass es nur das 3fache Taschengeld sein darf. In welchen Paragrafen steht denn das?

Und wie will man denn wissen, was der Minderjährige an Taschengeld bekommt? Wenn es 18 Euro wären oder 30 Euro, was machst denn dann?

0
thehourse 21.01.2017, 09:02
@Jewi14

Das ist der Taschengeld Paragraph Paragraph 110! Kein Grund abfällig zu werden. Und die Daten sind aufgrund des Mittelwertes und beschützen Kinder und Jugendliche zu viel Geld auszugeben.

1
Jewi14 21.01.2017, 09:24
@thehourse

Ach so, und in den §110 BGB steht also das 3fache? 

Man schreibst du einen Müll. Da stand noch nie eine Summe drin, seit über 100 Jahre! Aber du schreibst als Erinnerung: Nach dem BGB darf ein Jugendlicher nicht mehr als sein 3 faches Taschengeld ausgeben

Du hast dir irgendwelchen Unsinn aus den Finger gesaugt.

1

Wahrscheinlich ist die Karte auf 20,-  Euros begrenzt, damit du nicht mehr Geld ausgibst als du hast.

Wenn du mehr Geld auf deinem Konto hast, kannst du das jederzeit bei der Sparkasse abheben und dann im Laden ggf. cash zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?