Kann ich mit 17 meine Krankheiten noch besiegen, bevor sich was verfestigt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt immer eine Chance. Dazu muss man aber primär am Leben bleiben. Die besten Chancen hast Du meiner Meinung nach mit einem stationären Psychiatrieqaufenthalt. In der KJPP sind Jugendliche wie Du nichts schockierendes, das ist dort Alltag. Trau Dich, das ist keine Schande, wenns mal nicht läuft. Aufstehen, weitergehen, leben. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kunstfreak99
10.11.2016, 08:51

ich war schon mehr als 2mal in der kjpp

0
Kommentar von Kunstfreak99
10.11.2016, 08:51

hab x ambulante Therapien gemacht

0
Kommentar von Kunstfreak99
12.11.2016, 11:49

sag mal, weißt du überhaupt wie es in den meisten kjpps abläuft? als ich dort war, wurde alles nur schlimmer, ich war ein Versuchskaninchen für Psychopharmaka, an mir wurde alles mögliche ausprobiert und sämtliche symptome, svv, lebensmüdigkeit und Magersucht haben sich verschlimmert

0
Kommentar von Kunstfreak99
12.11.2016, 11:50

vorgestern hatte ich ein Vorgespräch in der psychosomatik der kjpp und die behandeln auch mit Pillen und man kriegt so gut wie keine fachtherapien (war in der kjpp nicht so) und der Aufenthalt geht gerade mal ein paar Wochen

0

Was hat das mit Borderline zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kunstfreak99
13.11.2016, 14:20

bei mir wurde mehrmals borderline diagnostiziert

0
Kommentar von Kunstfreak99
13.11.2016, 23:05

vernünftig und die ärzte hier liegen weit auseinander

0
Kommentar von Kunstfreak99
14.11.2016, 16:37

ich weiß :(

0

Interessant wäre auch das Geschlecht.

Falls M:

Ich würde dir ggf. Krafttraining empfehlen, du brauchst damit ca. 4-6 Wochen um den Stoffwechsel deines Körpers umzukrempeln danach wird sich auch dein Hungergefühl etc. auch entsprechend anpassen und sich deine Essstörung relativieren. Du solltest aber auf eine ausreichende Makro- und Mikronährstoffzufuhr, sowie eine gewisse Vitalstofffzufuhr achten. Damit sollte sich auch deine gesundheitliche Situation regulieren.

Du wirst dich evtl. in den ersten Wochen etwas damit rumschlagen, vorallem z.B ausreichend zu essen, aber dann wird das Routine. Und z.B 3x oder 2x 45 Minuten zu trainieren, ist ja bereits völlig ausreichend, also so viel Aufwand ist das m.A.n auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?