kann ich mit 17 kampfsport beginen und auch kämpfe haben ,weil ich möchte unbedingt käpfen und Geld verdinen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde nicht sagen, dass es mit 17 schon zu spät ist um hoch hinaus zu kommen. Nur man braucht unglaublich viel Freizeit die man in das Training investieren kann. Geld verdienen damit nur wenige.
Ich würde dir raten, wenn dir eine Kampfsportart gefällt, dann fang damit hobbymäßig an. Wenn du dich bereit fühlst folgen die ersten Wettkämpfe. Dann kannst du dir noch überlegen wie es weitergeht.

Können kannst du schon, nur wird dir das vermutlich nicht gelingen.

Um als Profisportler vom Kampfsport leben zu können, muss man nicht nur extrem gut sein, sondern auch sehr viel Glück haben. Meist verdient man als Doseineinräumer bei ALDI mehr.

Dafür hättest du schon viel früher anfangen müssen.Als Kind.

Ja,man kann durchaus als Profi im Kampfsport Geld verdienen.Jean Claude Van Varenberg oder Chan Kong Sang,haben sich als Schauspieler versucht und hatten mit ihren Können Erfolg.Jedoch sind die als Schauspieler und nicht als Kampfsportler oder Kampfkünstler berühmt geworden und haben auch nicht mit ihren Sport Kasse gemacht.Der Sport war ein Teil der Filme.

Andere,Dr. Christine Theiss ,sind  durch ihren Sport bekannt geworden,Kickboxen.Sie ist als amtierende Weltmeisterin abgetreten.Ihre Kämpfe waren im TV zu sehen.Die hat im Alter von 8 Jahren angefangen.Mit 18 Jahren wurde sie Deutsche Meisterin.Don " The Dragon " Wilson wurde ebenfalls Weltmeister im Kickboxen.der hat mehrere Weltmeistertitel errungen und ist später in Fimgeschäft gewechselt.Wurde Schauspieler.

Wenn man dieser Seite http://www.ran.de/boxen/news/mma-millionaer-mcgregor-kassiert-hoechste-ufc-gage-aller-zeiten-115255 glauben darf kann man mit und durch Kampfsport durchaus Reich werden.

Allerdings ist das nicht leicht so erfolgreich zu werden.Dazu gehört viel Übung und etwas Talent ist auch nicht falsch.Dazu braucht man dann auch jemand der einen Vermarktet,Kämpfe organisiert,Sponsoren wirbt.Denn bis man mal Bekannt oder sogar Berühmt ist kann es sehr lange dauern.

Ein Interview mit einen Kickboxer findest du hier http://www.danieldoerrer.de/interview.html.Da steht einiges z.B. wie oft er am Tag übt,was er sonst noch macht.Aber nicht jeder kann davon leben.Wie " Der Weltmeister  den keiner kennt " Norbert Nieroba.Der war Boxweltmeister,WBU Weltmeister im Supermittelgewicht,konnte aber kein Kapital daraus schlagen.Ein Weltmeistertitel ist also kein Selbstläufer oder eine Garantie das man Geld verdient damit.



mc greger hat mit 16 begonnen und hat es ganz nach oben geschafft

0
@amoalleramos

Sicher kannst du auch schaffen wenn du so ein Mensch bist der clever genug ist sich zu vermarkten,das nötige Talent hat und ausreichend Motivation.Solche Menschen sind die Ausnahme,nicht die Regel.Das gilt für alle Sportarten.

Die Person die in einer Rangliste ganz oben steht und das über viele Jahre hat meistens auch das nötige Talent.Nur Talent reicht aber nicht,es bedarf jahrelanger harter Arbeit um soweit zu kommen.

Als Beispiel der Tennisspieler Raffael Nadal.Der schafft es aus einen Rückstand von 2 Sätzen noch das ganze zu drehen und das Spiel zu gewinnen.Wie aktuell bei den Australischen Offenen Meisterschaften.Da hat er grade Zverev geschlagen nach 2 Sätzen Rückstand.Nadal hatte mit 8 Jahren schon seinen ersten Titel im Tennis.

Nur solltest du dich nicht darauf verlassen so erfolgreich innerhalb weniger Jahre im Sport zu werden.Sicherer ist eine Ausbildung oder Studium.

2

Ja du kannst mit 17 genau wie mit 12 oder mit 59 mit dem Kampfsport anfangen. (der Älteste den ich kenne hat mit 70 angefangen und kann so schnell zutreten dass man mit den Augen nicht mitkommt)

Alterdings darfst du nicht erwarten dass du von Anfang an viel kämpfst sondern die ersten Monate lernt man nur die ganzen Tritte und Schläge in der Luft auszuführen. Viele die vom Kampfsport eine falsche Vorstellung aus Filmen haben sind meist nach den ersten Trainingsstunden enttäuscht.

Und niemals sollte es einem da ums Geld gehen, sondern ausschließlich um den Spaß und man muss Überzeugt davon sein. Außerdem verdienen 99% damit kein Geld. Wenn es dir ums Geld geht dann opfere jeden Tag 8 Stunden Lebenszeit um zu arbeiten wie es leider alle anderen auch tun müssen.

 Ich schließe mich den Ausführungen meines Vorredners an und möchte dir noch zu bedenken geben,  dass das Feld derjenigen, die mit Wettkämpfen gutes Geld verdienen sehr klein und umkämpft ist. 

Es gibt Sportarten, bei denen du weit mehr verdienen kannst und weniger deine Gesundheit riskierst. Bedenke, dass schon eine blöde Verletzung das "Aus" für deine Karriere bedeuten kann. 

 Einem Kollegen von mir ist das bei einem Wettkampf passiert, bei dem in die Schulter durch ein Hebel dermaßen verletzt wurde, dass er nie mehr Voll - kontakt trainieren kann. Wenn du dann kein anderes Standbein hast um Geld zu verdienen, dann sieht es schlecht aus. 

Deswegen brauchst du auf jeden Fall eine solide Lehre mit abgeschlossener Ausbildung bevor du dich in dieses Abenteuer begibst. 

Es ist richtig dass man eigentlich früh mit Kampfsport anfängt um zb. mit 17 auf einen gewissen Trainingsstand zu sein. Zu spät ist es aber noch nicht wenn du an dir arbeitest.

Bis du aber eine Finanzielle Sichherheit, und dann ist da noch die Frage des ob, aufgebaut hast, dauert es noch einige Jahre.

Einbischen zu viel Filme geschaut was, die meisten in deinem Alter betreiben schon jahrelang Kampfsport und werden dir um einiges voraus sein, ausserdem beginnt man nicht mit Kampfsport weil man damit Geld verdienen will, sonder weil es einem Spass mach, mit der Einstellung kommst du nicht weit.

ich hab mit 14 boxen gemacht aba hab lange aufgehört und will jz wieder beginnen

0

Mit der deutschen Sprache kämpfst Du ja ganz ordentlich. Willst Du diese besiegen, musst Du aber noch ordentlich trainieren.

Wenn Deine körperliche Kämpfe die gleiche Qualität haben, wird es eine sehr lange Trainingsphase werden, bis Du zu Geld kommst.

HDF meine Tastatur ist kaputt

0
@amoalleramos

Wie darf ich HDF interpretieren?
Dass Deine Tastatur nicht funktioniert, ist unglaubwürdig.

Grossbuchstaben sind möglich, e, m und n ebenso. Wo ist da also ein Problem mit der Tastatur?

0
@amoalleramos

Ich habe den Eindruck, Du willst schlägern und bist nicht gewillt, Kritik einzustecken und darüber nachzudenken, ob es nicht Sinn macht, etwas an Deinem Tun zu ändern. Kampfsport ist da sicher nicht sinnvoll, denn das ist wie der Name schon sagt ein Sport, kein Krieg. Deine Haltung anderen Menschen gegenüber kannst Du mal überdenken.

0

Was möchtest Du wissen?