Kann ich mit 1400kcal am Tag gesund weiter abnehmen..?

3 Antworten

Du darfst nicht vergessen, dass der Sportumsatz wie auch der Grundumsatz geringer wird, wenn sich Dein Gewicht verringert. Mit 1400 kcal bist Du eigentlich gut dabei.

Allerdings könntest und solltest Du die Sportumfänge in der Intensität steigern. Mit dem geringeren Gewicht muss sich auch Deine Leistungsfähigkeit erhöht haben.

Der Anfang ist mit reduzierter Ernährung leicht gemacht, auf der Langstrecke solltest Du dauerhaft etwas für den Verbrauch tun. Es ist leichter, die Ernährung ausgewogen zu gestalten, wenn die Menge größer sein darf.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist ein ganz normaler Effekt der Ernährung irgendwann stagniert es und geht nicht mehr weiter... workout will fast keiner ist aber die einzige Lösung oder runter hungern und dann yojo Effekt(Körper wird Fett entzogen und sobald er es wieder bekommt lagert er es aus "Panik" wieder ein als Reserve.

Ganz Simpel: Wer mehr verbraucht als er an Energie zu sich nimmt muss abnehmen. Egal ob es 1000kcal Marshmellows sind oder Obst, wenn du dabei 1500 verbrennst nimmst du ab. Vergiss auch diesen Protein vs Kohlenhydrate Hype. Das meiste ist Quatsch und niemand spricht an das die meisten Kohlenhydrate nur Ballaststoffe sind. Schau mal nach Asien. Die Leute sind schlank und essen fast nur Reis und Gemüse. Fleisch ist dort eine Beilage und kein Hauptgericht! Die Amis fressen nur Fleisch(Proteine) und sind fast alle fett...

Dafür muss man vor allem Cardio machen. Sprich laufen und Ausdauersport. Sit ups sind ein klassischer Fehler wenn man am Bauch abnehmen will. Diese trainieren nur die Muskeln und verbrennen kaum Fett. Als Beispiel: Egal wie viele Sit Ups du machst, du wirst niemals am Bauch abnehmen da diese Übung die Musklen trainiert und wachsen lässt aber kaum Fett verbrennt, wie alle Kraftsportarten. Der Muskel zerreist und wächst um den Anforderungen stand zu halten. Fett verbrennen muss der Köper dafür kaum.

Um ein Sixpack zu haben das man sieht braucht man unter 15% Körperfett um es zu sehen. Kannst ja Muskeln wachsen lassen, wenn aber immer noch Fett drüber liegt wirst du nie was sehen.

Fitnessstudios erzählen gern das Gegenteil, weil diese davon leben das du kommst und sorgen mit Shakes und falschen Empfehlungen nur dafür das du gegen die Shakes trainierst die Sie dir empfohlen haben. Hast du wenig Körperfett und willst Muskeln? Dann nimm shakes und trainier Kraftsport ohne Ende!!!

In deinem Fall brauchst du Cardio ohne Ende. Wenn Cardio am trainingstag nicht mehr geht, gib dir den Rest mit Kraftsport - auf keinen Fall umgekehrt!

Erstelle dir gern einen Plan wenn du magst. Bin vom Fach was das angeht...

Liebe Grüße

wie lange hast du denn für die 15 Kilo gebraucht?

Ca 3 Monate

0
@AnonymousQuests

der jojo Effekt ist vorprogrammiert

durch dein hungern hast dir nur noch mehr dein Muskeln verbrannt und somit sinkt dein Grundumsatz

0
@Ostbahn

Das Ergebnis dieser 3 Monate ist jetzt schon 5 Monate her.. ja, so lange stagniert es schon.. es geht aber nicht höher.

Als ich angefangen hab war ich adipös, jetzt ist mein BMI 24.5. Wahrscheinlich ging es deswegen anfangs schneller.

Hast du jetzt vielleicht eine Antwort auf meine Frage? :D

1

Körper im Energiesparmodus trotz gegessenem Grundumsatz?

Guten Tag liebe Mitglieder,

ich habe eine Frage bezüglich des Kaloriendefizits beim Abnehmen und möchte gerne wissen, wann der "Hungerstoffwechsel" genau beginnt und hoffe dass sich einige Experten zu diesem Thema finden. Nach mehreren Recherchen bin ich ein wenig verwirrt, weil sich die besuchten Seiten teilweise auch gegenseitig widersprochen haben.

Nehmen wir einmal an, dass ein junger Mann vor kurzer Zeit festgestellt hat, dass er sich dieses Jahr ungesund und kalorienreich ernährt hat und vor 2 Wochen den Entschluss gefasst hat, dass es an der Zeit ist aus dem Fresskoma aufzuwachen.

Ich habe folgende tägliche Kalorienbilanz hat:

Grundumsatz: 1800 Kilokalorien Gesamtumsatz: 2800 Kilo Kilokalorien Differenz(Leistungsumsatz) = 1000 Kilokalorien

Durch Ernährung zugeführte Kilokalorien: ~1800 Kilokalorien (also genau der Grundumsatz)

Jetzt kommt meine eigentliche Frage, dafür habe ich 2 Varianten und ich bin mir unsicher, welche nun wahr ist, ich bitte auch um Korrektur, wenn die Sache etwas anders aussieht:

Variante 1:

Die 1000 kcal Differenz zwischen gegessenem Grundumsatz und Gesamtumsatz werden direkt von meinem Körperfett als Energie entnommen.

Der Hungerstoffwechsel beginnt erst, wenn ich weniger als die 1800 kcal Grundumsatz esse.

Variante 2:

Es reicht nicht, dass ich bei einer relativ großen Differenz von 1000 kcal nur den Grundumsatz esse; ich muss mehr (Wie viel mehr?) Kalorien zu mir führen, weil mein Körper ansonsten nach kurzer Zeit in den Hungerstoffwechsel umschaltet.

Ich bin sehr dankbar für jede Antwort, die mir ein wenig dabei hilft zu verstehen wie das mit dem Abnehmen nun wirklich am besten funktioniert, danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?