Kann ich mir ein Henna-Tattoo machen lassen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

allo =)

Ich bin Hennakünstlerin und in ganz Deutschland tätig.

Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass Henna ein Naturprodukt ist, welches aus der Pflanze Lawsonia Inermis gewonnen wird. Die Blätter dieser Pflanze werden getrocknet und dann zu Puder verarbeitet welches mit Öl vermischt für das Bemalen von Mustern auf der Haut, aber auch für das Färben von Haaren benutzt wird.

Henna als solches ist ein Naturprodukt und ungefährlich. Da das Henna zum Färben der Haut/Haare mehrere Stunden einwirken muss und ausschließlich orange-rot bis mahagoni-rotbraun färbt, wird das Henna vorallem in Ausland mit chemischen Zusatzstoffen vermischt, welches dann schneller und dunkler (auch schwarz) färbt, aber auch sehr gefährliche Allergien auslöst und zu irreparablen Hautschäden führt. Diese Produkte sind daher in Deutschland verboten.

Ich benutze ausschließlich Henna, welches nur mit Eukalyptusöl vermischt wurde und somit für die Haut ungefährlich ist. Das Henna ist in der EU zugelassen und ich besitze auch ein EU-Sicherheitsdatenblatt.

Du kannst dir ohne Bedenken ein Henna Tattoo machen lassen, da es keine Körperverletzung ist, anders wie beim Tattoo stechen handelt es sich hier nur um eine Bemalung mit temporärem Ergebnis.

Ein Henna Tattoo liegt preislich ab 10 Euro für ein individuelles Muster. Der Preis hängt von der Größe und vom Aufwand des Musters ab.

Für weitere Fragen einfach medeln =)

Liebe Grüße =)

Ranisa

Klar darfst du.

Henna ist ein Naturprodukt das null schädlich ist. Da Hennatattoos auch nur draufgemalt sind könnte man sie sich auch schon im Babyalter machen lassen.

ABER lass dir nie, nie, NIEMALS ein Hennatattoo mit schwarzem Henna machen, denn schwarzes Henna gibt es so garnicht, es wird mit chemischen Farben hergestellt. Jeder 3. reagiert darauf allergisch und so ein Reaktion sieht nicht schön aus, fühlt sich nicht schön an und ist nicht gut für deinen Körper-ist ja i-wie klar. Also am besten eins mit rotem Henna machen lassen, das ist eigentlich sicher.

Übrigens kannst du, wenn du künstlerisch etwas Talent hast oder jemanden kennst dir das auch einfach selber machen, das ist viel billiger als im Laden, das Henna gibts z.B. in der Apotheke oder in gut sortierten Drogerien. Schablonen, wenn man welche benutzen möchte z.B. im Internet.

Hoffe konnte helfen - 0JIL0

Richtig aber ich würde gerne noch eine Anmerkung zu machen: Henna aus der Apotheke taugt leider nur für die Haare, man sollte sich an eine Künstlerin direkt wenden und von dort das Henna benutzen wenn man eine dunkle Farbe will. Das Henna für die Haare ist auf der Haut kaum sichtbar, weil der lawsone Gehalt zu niedrig ist. das wäre ja schade wenn man zum Beispiel Henna für eine Hochzeit will und dann mit hellbraunem Henna herumläuft. :)

0

Rein theoretisch darfst du es schon machen.

Ich habe mir in den Ferien selbst eins machen lassen, vier chinesische Zeichen vom Nacken den Rücken herunter. Das gefällt mir einfach total gut, aber ich bin viel zu feige, um mir ein Tattoo stechen zu lassen - dann ist das eine gute Alternative, um für kurze Zeit mal so etwas auf der Haut zu haben. Übrigens würde ich das auch empfehlen, bevor man sich ein Tattoo stechen lässt, denn dann sieht man schon mal, wie es auf der Haut aussieht und wirkt, und wenn das Henna verblasst ist, kann man dann entscheiden, ob man das Motiv wirklich dauerhaft haben möchte.

Zwei Tage nachdem ich mir mein Henna-Tattoo habe malen lassen, habe ich eine Reportage im Fernsehen gesehen. Dort wurde eindringlich davor gewarnt, es wurde sogar eine Frau vorgestellt, die Narben in Form dieses Tattoos zurückbehalten und jetzt sogar eine Allergie gegen die Farbe Schwarz (also auch in Stoffen, heißt keinerlei schwarze Stoffe dürfen die Haut berühren, sie darf keine schwarzen Lenkräder anfassen, sich auf der Rolltreppe nicht festhalten usw.) hat. Das ist natürlich ein ziemlich krasser Fall, und bei herkömmlichen Henna besteht dieses Risiko nicht. Es kommt halt darauf an, wer dir das macht und vor allem mit welchen Mitteln - ich weiß nicht mehr, wie das illegale Zeug genau heißt, dass dieser Frau in die Farbe gemischt wurde, aber dadurch entstehen in hoher Dosierung Allergien. Wenn du Pech hast, gerätst du auch an so jemanden.

Aber andererseits weiß jedes Kind, dass man vom Rauchen Lungenkrebs bekommen kann, und trotzdem tun es viele. Nur weil das Risiko besteht, dass man an den Falschen gerät, muss man nicht immer die Finger davon lassen - ich würde mir jederzeit wieder ein Henna-Tattoo malen lassen.

Du dürftest, aber ich würde es lassen (: Es gibt immer noch Schweine die das Zeug billig (leider auch illegal) kaufen, wo schädliche Inhaltsstoffe drin sein können, die wiederrum eine Allergie auslösen können.

Vor Henna Tattoos wird immer wieder gewarnt, weil sie schlimme Allergien auslösen können. Ich würde es lassen!!

Du meinst diese Chemiepasten, das ist aber kein Henna.

0

Was möchtest Du wissen?