Kann ich mir die Gebärmutter Anfang 30 entfernen lassen unter den in der Beschreibung erläuterten Gründen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Höchst unwahrscheinlich, dass du nen Frauenarzt findest, der dir den uterus entfernt.

Du bist grundsätzlich im gebärfähigen Alter und die oft zitierte "Torschlusspanik" setzt oft erst kurz vor 40 ein. Und das auch bei Frauen, die vorher fest davon überzeugt waren niemals niemals niemals Nachwuchs haben zu wollen!

Also vor Mitte 40 wirst du kaum wen finden, der dir die gewünschte OP macht!

Mich stört was anderes:

Frauen mit PCO-Syndrom haben ein erhöhtes Risiko für Diabetes mellitus Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Daher ist es wichtig, rechtzeitig mit einer Therapie zu beginnen.

Ja, grundsätzlich erhöht die Einnahme der Pille das Krebsrisiko. ABER: Bei regelmäßiger Vorsorge ist das zu vernachlässigen, wenn man nicht in der direkten Blutsverwandschaft (Mutter Schwestern Tanten) Brustkrebsfälle hat. Diabetes Typ 2 und Herzerkrankungen...da hat man massivst dran zu knabbern. Denn da ist die Wahrscheinlichkeit sehr viel höher als Brustkrebs wegen Pilleneinnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich finde die angegeben Gründe nicht aussagekräftig genug, dass dafür gleich eine gesunde Gebärmutter" geopfert" wird.

Ein Risiko, bsw. an Krebs zu erkranken, hat jeder Mensch auch so, egal, ob mit Gebärmutter oder ohne. Für die "Empfängnisverhütung" gibt es ebenfalls andere, in der Wirkung annähernd gleich "gute" Möglichkeiten, wie eine Gebärmutterentfernung.

Was Sie selbst möchten, ist Ihre Sache, und nicht meine, und geht mich eigentlich auch nichts an.

Jedoch können sich aus so einer Op auch noch längerfristige Folgen ergeben (anzunehmende dann vorhandene, evtl. störende Verwachsungen, die womöglich spätere nötige OP's im gleichen Bauch-Bereich unnötig erschweren, um nur eine zu nennen).

Ich würde mir an Ihrer Stelle auch darüber einmal Gedanken machen. Schließlich wissen Sie ja selbst nicht, welche "Überraschungen" das Leben für Sie noch bereit hält.

..Ist das Leben der Patientin aus irgendwelchen Gründen in Gefahr, kommt im schlimmsten Fall das jeweilige Organ raus, das dafür die Schuld trägt, bei einer Op, auch die Gebärmutter in so einem Fall, ist ganz klar und keine Frage.

...Ob ein seriöser Arzt die jedoch quasi "auf Wunsch" entfernt, nur aus Ihren genannten Gründen, das weiß ich nicht.

Ich kann es mir fast gar nicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Entfernung der Gebärmutter kann zu schweren Verwachsungen im Bauch führen. Ich würde die Pille bevorzugen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey überleg es dir doch mal mit den Kindern nochmal. Kinder bzw Babys sind süß. Klar es ist anstrengend aber es lohnt sich und du wirst auch glücklich. Außerdem gibt es auch so wenige Kinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch ohne Pille kannst du Brustkrebs bekommen.. es macht vor keinem halt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst aber nach einer Geburt lassen sie es für umsonst entfernen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barbdoc
06.07.2017, 22:30

.???

0

kannst du machen, mußt das aber selber bezahlen

rückgängig machen geht aber nicht


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wart mal ab ob du in 10 Jahren immer noch sagst du willst keine Kinder.

Lass dir doch eien spirale oder so einsetzen. 

So ein eingriff wie du ihn willst in unumkehrbar.

Vielleicht wirst du das in der zukunft bereuen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?